Zwei Unfallfluchten mit 1900 Euro Schaden

Eschwege. Zwei Unfallfluchten mit eine geschätzten Gesamtschaden von 1900 Euro wurden der Polizei Eschwege jetzt gemeldet. 

In der Zeit zwischen Donnerstag, 23 Uhr, und Freitag, 16 Uhr, wurde laut Polizeibericht der in der Straße Vor dem Berge 12 in Eschwege abgestellte Wagen eines 43-jährigen Eschwegers im Bereich des vorderen linken Stoßfängers beschädigt. 

Die Beamten vermuten, dass der Unfallverursacher vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den Wagen gestoßen ist und dann seine Fahrt fortsetzte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, der auf etwa 1500 Euro geschätzt wird.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Freitag in der Zeit zwischen 6 und 12 Uhr im Eschweger Stadtteil Niederhone. Bei einem in der Landstraße auf Höhe der Hausnummer 18 abgestelltem silbernen VW Polo wurde im Vorbeifahren der Außenspiegel abgefahren. 

Auch hier setzte der Verursacher seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern, den die Beamte auf etwa 400 Euro schätzen.

Hinweise an die Polizei in Eschwege unter Tel. 05651/9250.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.