Zufallsentdeckung gegen Corona

Eschweger Firma übernimmt deutschlandweiten Vertrieb neuer Filtersysteme

+
Handlich: Swen Dolge zeigt das neue Filtersystem, das Viren zerstören kann.

Seit 30 Jahren kümmert sich die Firma Dolge, die seit 2006 auf dem Hessenring ansässig ist, um saubere Luft.

Eigentlich gehören industrielle Firmen aber auch Museen oder Bibliotheken zu den Kunden des mittelständischen Unternehmens, nun könnten die Produkte aber auch für kleinere Betriebe, Arztpraxen oder Privatpersonen interessant werden. „Wir benutzen für unsere Luftfiltersysteme spezielle Fasern, die auch Viren, Bakterien oder Schimmelsporen binden und zerstören“, erklärt Geschäftsführer Swen Dolge.

Auch das Covid-19-Virus kann mithilfe der Luftfilter gebunden und zerstört werden, dies wurde aktuell in einem neuen Test bewiesen. „Wir haben in den vergangenen Monaten daran gearbeitet, um kleine Filtersysteme für Apotheken, Schulen, Arztpraxen oder auch private Gebäude zu fertigen, die ersten sind in der vergangenen Woche aus den USA bei uns eingetroffen“, so Swen Dolge weiter. Überall dort, wo Menschen warten oder sich aufhalten, könnte man das neue mehrstufige Filtersystem der Eschweger Firma einsetzen und Luft reinigen. Das besondere dabei ist, dass Viren nicht nur aus der Luft gefiltert werden, sondern durch ein mehrstufiges Filtersystem mit Hilfe von Granulat und einer hoch effizienten Faser, in die Kupfer- und Silberionen eingebettet sind, auch zerstört werden.

Mit Filter die Luft säubern 

Nicht nur über Tröpfchen kann etwa Corona übertragen werden, sondern auch über Aerosole. Aerosole sind feine Partikel, die anders als die beim Husten oder Niesen ausgestoßenen Tröpfchen, nicht schnell zu Boden sinken, sondern länger in der Luft schweben. „Es wurde nachgewiesen, dass Aerosole noch Stunden später in der Luft vorhanden sind, theoretisch könnte man sich also noch Stunden später durch diese Luft infizieren, mit unserem Filter kann man die Luft säubern und sich Kunden oder Patienten sicherer fühlen lassen.“

Eigentlich kümmert sich die Firma Dolge mit ihren Filtersystemen um große Industriebetriebe wie etwa Flughäfen oder auch um mit richtiger Belüftung Exponate in Museen oder Bibliotheken zu schützen. „Dass unsere Systeme auch Viren wie Covid-19 oder SARS aus der Luft filtern können, war eine reine Zufallsentdeckung, mit der wir jetzt versuchen wollen, dass sich die Menschen in geschlossenen Räumen wieder sicherer fühlen können“, erklärt Swen Dolge.

Hoffen auf Fortschritt 

Bereits seit fast 30 Jahren ist die Eschweger Firma der deutsche Vertriebspartner von Purafil aus Atlanta und übernimmt nun auch den Vertrieb der neuen Errungenschaft. „Wir sind sehr gespannt, wie das in den nächsten Monaten weiter geht und hoffen einfach sehr, dass wir mit unseren Produkten einen Fortschritt in der aktuellen Situation bringen können“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare