Gemeinsam etwas aushecken

Eschweger Grüne suchen Aufgaben für städtische Gesellschaft

+
Entlang der Werra: Die Projektentwicklungsgesellschaft könnte sich der Gestaltung des Areals am innerstädtischen Fluss annehmen – so eine Idee der Eschweger Grünen.

Eschwege – Die Eschweger Grünen wollen über künftige Aufgaben der Projektentwicklungsgesellschaft beraten.

Ein entsprechender Antrag der Fraktion ist morgen Abend während einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung ein Punkt auf der Tagesordnung. Beraten werden soll im Bau- und Umweltausschuss.

„Wir wollen diese schlafende Institution aufwecken“, sagt der Stadtverordnete Siegfried Fiegenbaum (Grüne). Klimaschutz, Energie sparen, Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden und der Radwegebau könnten Projekte der Gesellschaft sein. „Wir wollen sehen, ob auch grüne Projekte gehen“, so Fiegenbaum.

Wohnungsbau und auch die Gestaltung des Geländes entlang der Werra sind nach Ansicht des Abgeordneten mögliche Vorhaben. Dazu zählt er auch die Entwicklung Brückenhausens. Über die Höhe der Mittel, die zur Verfügung gestellt werden, müsse geredet werden. Die ausreichende finanzielle Ausstattung sei Voraussetzung. Auch die Bezuschussung aus Förderprogrammen gelte es abzuklären.

Und noch ein Projekt ist aus Sicht der Grünen denkbar: „Ich hoffe, dass das Freibad nicht vom Tisch ist“, sagt Fiegenbaum, „wir wollen sehen, wie wir das ökologisch hinbekommen.“ Die Grünen setzen auf eine breite Beteiligung an der Reaktivierung der Projektentwicklungsgesellschaft. „Gemeinsam etwas aushecken“, so Fiegenbaum, könnten Stadtverordnete, Magistrat und die Geschäftsführung der Gesellschaft. Momentan werde das Instrument gar nicht genutzt. Wenn es nicht gebraucht werde, könne es auch abgeschafft werden.

Die Projektentwicklungsgesellschaft wurde in Eschwege gegründet, nachdem Hertie sich aus der Kreisstadt zurückgezogen hatte. Für das Kaufhaus am Stad musste eine Nachnutzung gefunden werden. Die Schlossgalerie entstand. Das war das erste und bisher zweifellos wichtigste Projekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare