Eschweger Kinder gehen in den Sommerferien auf eine Reise durch die Zeit

Abenteuer am Leuchtberg: Die Wikinger nehmen den Abenteuerspielplatz am Leuchtberg während der ersten Sommerferienwoche in Beschlag. Die Mädchen und Jungen gehen auf Kinderzeitreise. Archivfoto: Sagawe

Eschwege. Mehr als 40 Veranstaltungen stehen in Eschwege auf dem Programm der Ferienspiele. Während der gesamten Sommerferien finden Kinder Abwechslung bei den unterschiedlichen Angeboten. „Wir haben ein großes, buntes, vielfältiges Programm mit Klassikern wie dem Feriencamp, aber auch viele neue und spannende Sachen“, kündigte Bürgermeister Alexander Heppe an.

Gemeinsam mit Sponsoren und Veranstaltern präsentierte Heppe die 40-seitige Broschüre, die in den Grundschulen sowie den fünften und sechsten Klassen der Sekundarstufe I verteilt wird, aber auch im Familienbüro am Obermarkt und im Rathaus zu bekommen ist.

Die jungen Teilnehmer der Ferienspiele gehen in diesem Jahr auf eine Kinderzeitreise. Los geht es bereits am letzten Schultag vor den Ferien mit einem Soccercup auf dem Werdchen. Schon kurz nach Schulschluss, um 12 Uhr, beginnt das erste Spiel. Um 15 Uhr steht am selben Tag ein Kinobesuch auf dem Programm. Am ersten Feriensamstag bittet das Espada zum Schwimmbadfest, und am darauf folgenden Montag unternehmen die Schüler einen Ausflug in die Vergangenheit: Das Wikinger-Camp auf dem Abenteuerspielplatz am Leuchtberg-Felsenkeller lockt für eine ganze Woche mit spannenden Abenteuern.

Mehr zum Thema in der gedruckten Dienstagausgabe und im e-paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare