Eschweger Werraman: 2019 erstmals auch olympisch

+
Kinderlauf: Die jüngsten Sportler können sich beim Werraman auf zwei Laufstrecken messen. Wie im Vorjahr gehört das Kinderprogramm zum Angebot. Unter dem Applaus des Publikums fliegen die Mädchen und Jungen der Ziellinie entgegen. 

Der Werraman in Eschwege soll für Sportler attraktiver werden, gleichzeitig seine Bedeutung für den Breitensport nicht verlieren.

Für die ambitionierten Triathleten bieten die Veranstalter im August erstmals einen Wettkampf über die olympische Distanz an. Wer nur zum Spaß, dann aber doch mit einer Portion Ehrgeiz an den Start geht, der wird sich auf den traditionellen Werraman-Strecken wohlfühlen: 400 Meter Schwimmen, 23 Kilometer Radfahren, fünf Kilometer laufen.

Neuerungen des Wettkampfes

Organisationschefin Martina Horchehahn stellte am Freitag in Eschwege die wichtigsten Neuerungen vor. Die Wettkampfstätten bleiben dieselben wie im Vorjahr: Geschwommen wird in den Gewässern des Freizeitzentrums, die Radstrecke führt durch Eschwege, Jestädt und Grebendorf, der abschließende Lauf endet auf dem Marktplatz in der Eschweger Innenstadt.

Die Teilnehmer am Wettkampf über die olympische Distanz schwimmen 1500 Meter im Boots- und im Badesee, fahren dann die Radstrecke viermal, um auf die festgelegten vierzig Kilometer zu kommen. Der abschließende Zehn-Kilometer-Lauf führt zunächst um den Badesee, dann nach Eschwege. Ziel ist ebenfalls der Marktplatz. Knapp achtzig Sportler haben sich für diese anspruchsvollere Distanz angemeldet. Auf der Kurzstrecke wollen am 17. August bisher 110 Männer und Frauen starten.

Der Mannschaftswettbewerb führt nach wie vor über die Kurzdistanz. Drei Sportler teilen sich die drei Disziplinen. Knapp über vierzig Teams sind bisher angemeldet. „Es beginnt jetzt so langsam, es wird mehr“, sagt Horchenhahn, „die Athleten melden sich sehr kurzfristig an.“ In früheren Jahren hatte der Werraman auch schon mal um die eintausend Teilnehmer.

Angebot für Kinder

Festgehalten wird am Angebot für Kinder. Die Mädchen und Jungen können sich in zwei Altersgruppen auf zwei unterschiedlich langen Laufstrecken messen. Die Vier- bis Siebenjährigen laufen 300 Meter, die Acht- bis Fünfzehnjährigen sind auf einem Kilometer unterwegs. Anmelden können sich die Kinder am Wettkampftag zwischen 9.30 und 10.30 Uhr auf dem Marktplatz. Start ist um 11 Uhr. Für den Triathlon über die Kurzdistanz liegt das Mindestalter bei sechzehn, wer die olympischen Anforderungen angehen möchte, muss volljährig sein.

Am Vorabend des Wettkampftages findet die Pasta-Party statt. Es gibt die Startnummer und den Transponder. Beides wird auch am Samstag zwischen 8.30 und 13 Uhr ausgegeben. Erster Start ist um 11 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare