Falscher Polizist: Identität ist geklärt

Eschwege. Die Identität des „falschen Polizisten“, der eine 21-Jährige verfolgt haben soll (wir berichteten), ist von der Polizei in Eschwege ermittelt worden. Das teilte Sprecher Reiner Lingner nun mit.

Bei dem Mann handele es sich um einen 37-Jährigen aus dem Werra-Meißner-Kreis, der berechtigter Uniformträger sei. Nach eigenen Angaben, so Lingner, wollte der Mann die junge Frau lediglich auf ihr Verhalten im Straßenverkehr hinweisen. Selbiges sei aus seiner Sicht – nämlich der eines besorgten Verkehrsteilnehmers – nicht regelkonform gewesen. „Der 37-Jährige hat sich keiner Straftat oder Ordnungswidrigkeit schuldig gemacht, da er seine Uniform berechtigt trug“, teilte Lingner mit.

Rubriklistenbild: © WLZ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.