Familien kaufen mit der Eschweger Karte bei 44 Partnern günstiger ein

Familienkarte: Renate Kößler, Silke Rottstädt und Ricarda Feigenspan stellen die Karte vor. Foto: Harald Sagawe

Ab sofort zu bekommen und ein ganzes Jahr gültig, bei 44 Partnern Garant für Rabatte und bei Eltern beliebt: Die neue Familienkarte der Kreisstadt Eschwege ist seit gestern auf dem Markt.

Renate Kößler, Silke Rottstädt und Ricarda Feigenspan stellten die Familienkarte 2020 am Montag in Eschwege vor.

Sieben Euro zahlen Eltern mit mindestens einem Kind, das noch nicht volljährig ist, für die Karte inklusive einer Partnerkarte. Dazu gibt es zusätzlich eine Eintrittskarte für einen Erwachsenen und eine für einen Jugendlichen für das Schwimmbad, womit der Kaufpreis bereits beglichen ist. Wer die Vergünstigungen haben möchte, muss dafür nicht unbedingt in Eschwege wohnen. Auch Familien aus dem Umland können die Karte bei der Informationszentrale im Rathaus, im Familienbüro am Obermarkt oder bei der Touristinformation am Hospitalplatz kaufen.

Lediglich der Nachweis über das Alter eines Kindes ist erforderlich. Noch einfacher ist es für Mitglieder Eschweger Vereine. Die bekommen die Familienkarte nämlich auch dort – zum halben Preis, ebenfalls für Karte und Partnerkarte. Sie müssen sich lediglich bis zum 31. März in eine Liste eintragen. 180 Vereinsmitglieder machten in diesem Jahr von diesem Angebot Gebrauch. 200 weitere Familien kauften Karte und Partnerkarte auf direktem Weg bei der Stadt.

Mit den zwei neuen Partnern – der Struth-Apotheke und dem Studienkreis – gehören jetzt 44 Unternehmen zu den Betrieben, die Inhabern der Karte Vergünstigungen ganz unterschiedlicher Art gewähren. Das reicht von einem prozentualen Rabatt beim Einkauf von Lebensmitteln über ein kostenloses Eis beim Restaurantbesuch oder Vergünstigungen bei der Nachhilfe bis zu einem besonderen Angebot zum Kindergeburtstag. Zu erkennen sind die Teilnehmer der Aktion am Logo.

Die 44 Anbieter sind in drei Kategorien aufgeteilt: Essen und Trinken, Freizeit und Bildung, Einkaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare