1. Werra-Rundschau
  2. Eschwege

Favorisierter Nachfolger für Vizelandrat bewirbt sich noch um anderen Posten

Erstellt:

Von: Stefanie Salzmann

Kommentare

Fällt auch unter die Fachaufsicht des neuen Vizelandrates: der Neubau der Kreisverwaltung in Eschwege. Dem Ersten Beigeordneten, der am kommenden Montag gewählt werden soll, untersteht neben dem Umweltdezernat auch der Fachbereich Bau
Fällt auch unter die Fachaufsicht des neuen Vizelandrates: der Neubau der Kreisverwaltung in Eschwege. Dem Ersten Beigeordneten, der am kommenden Montag gewählt werden soll, untersteht neben dem Umweltdezernat auch der Fachbereich Bau © Emily Hartmann

Holger Pflüger-Grone, der sich um den vakanten Posten des Vizelandrates im Werra-Meißner-Kreis beworben hat und von der Grünen-Kreistagsfraktion zur Wahl am kommenden Montag, 26. September, ins Rennen geschickt wird, hat parallel noch ein weiteres Bewerbungsverfahren laufen.

Werra-Meißner – Der 61-jährige Diplom-Forstingenieur hat sich um den Posten als Leiter des Forstamtes Reinhardshagen beworben. Das bestätigte Pflüger-Grone auf Anfrage unserer Zeitung. Das „geschlossene“ Verfahren um die Forstamtsleiterstelle habe „zeitlich vor“ seiner Bewerbung auf den Posten des Vizelandrates für den Werra-Meißner-Kreis gelegen.

„Meine klare Priorität ist die Stelle als Erster Kreisbeigeordneter“, sagte Pflüger-Grone am Dienstag auf Anfrage.

Holger Pflüger-Grone
Vizelandrats-Kandidat Holger Pflüger-Grone. © privat

Grone, der derzeit im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klima- und Verbraucherschutz sowie Landwirtschaft als Grundsatzreferent für die grüne Ministerin Priska Hinz arbeitet, habe seine Dienstherrin Hinz über beide Bewerbungsverfahren informiert. „Die Ministerin weiß Bescheid“, sagte er. Das Verfahren um die Forstamtsleiterstelle ruhe derzeit, auch dies habe er Hinz mitgeteilt. Dem Forstamt habe er mitgeteilt, dass er seine Bewerbung zurückziehen wolle.

Darüber, ob auch die grüne Fraktion des Kreistages Werra-Meißner, die sich aus drei Bewerbern aus der engeren Wahl für Pflüger-Grone entschieden hat, von der parallel laufenden Bewerbung beim Forstamt Reinhardshagen wusste, wollte Pflüger-Grone nicht öffentlich sprechen. „Das bespreche ich mit der Kreistagsfraktion“, sagte er.

Sigrid Erfurth, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag Werra-Meißner, sagte auf Anfrage, ob sie über die zweite Bewerbung ihres Vizelandratsfavoriten informiert war: „Das sind Fragen der Personalhoheit und des Datenschutzes“.

Mit Holger Pflüger-Grone seien alle Fragen besprochen worden, die für die Bewerbung um den Posten entscheidend gewesen seien.

Der bisherige Vizelandrat, Dr. Rainer Wallmann, hatte sein Amt Ende September zur Verfügung gestellt. Er wechselt als künftiger Hauptgeschäftsführer der EDG (Entsorgung Dortmund GmbH) nach Dortmund.

Auch interessant

Kommentare