Zimmerbrand in der Unterkunft

Feuer bei der Bundespolizei Eschwege: 11.500 Euro Schaden

+
Hoher Schaden: Bei einem Zimmerbrand in der Unterkunft der Bundespolizei Eschwege wurde aber niemand verletzt.

Eschwege. Einsatz für die Feuerwehr aus Eschwege: Am Dienstagmorgen um 7.15 Uhr wurde die Eschweger Wehr zu einem Feuer ins Bundespolizei Aus- und Fortbildungszentrum gerufen. Laut Wehrführer Sven Rathgeber brannte es in einem Zimmer im Unterkunftsgebäude.

Zudem stellten die Einsatzkräfte vor Ort eine starke Rauchentwicklung fest, weshalb vorsorglich weitere Feuerwehren nachalarmiert wurden. Die Einsatzkräfte hätten laut Rathgeber das Feuer aber bereits nach kurzer Zeit löschen können.

Verletzt wurde niemand, die Bundespolizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 11.500 Euro. Die Brandursache ist noch ungeklärt, die Eschweger Kripo ermittelt. (dir)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare