Feuer in Dachgeschosswohnung an Niederhoner Straße in Eschwege 

+

Eschwege. Am späten Mittwochnachmittag brannte es in einer Dachgeschosswohnung an der Niederhoner Straße. Während des aktuell noch laufenden Einsatzes kommt es zu langen Staus rund um den Eschweger Stadtbahnhof.  

Am späten Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr kam es zu einem Brand in einer Dachgeschosswohnung an der Niederhoner Straße in Eschwege. Das Feuer konnte durch die Wehren aus Eschwege und Niederhone zügig gelöscht werden. 

In der Nachbarwohnung allerdings befanden sich zwei Personen, die durch die Rauchentwicklung eingeschlossen waren. Weil eine der beiden Personen bettlägrig ist, entschied die Feuerwehr sich, zur Überwachung eine Atemeschutztruppe vor Ort zu lassen. Hätten giftige Rauchgase aus der Nachbarwohnung übergegriffen, hätten die beiden über die Drehleiter geborgen werden müssen. 

Brandursache noch unklar - die Kripo ermittelt

Zur Brandursache war zunächst nichts bekannt, die Kriminalpolizei ermittelt. Rund um den Eschweger Stadtbahnhof bildeten sich lange Staus, die bis in die Innenstadt reichen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare