Nicht nur Bäume sind Naturdenkmale im Werra-Meißner-Kreis

Naturdenkmal Werra-Meißner-Kreis, hier:Tanzlinde in Herleshausen-Breitzbach Foto: Stefanie Weigelmeier
1 von 14
anzlinde in Herleshausen-Breitzbach.
Naturdenkmal Werra-Meißner-Kreis, hier:Linde am Dorfanger von Meinhard-GrebendorfFoto: Stefan Forbert
2 von 14
Linde am Dorfanger von Meinhard-Grebendorf.
Naturdenkmal Werra-Meißner-Kreis, hier:Hie- und Kripplöcher bei Berkatal-FrankershausenFoto: Stefan Forbert
3 von 14
Hie- und Kripplöcher bei Berkatal-Frankershausen
Naturdenkmal Werra-Meißner-Kreis, hier:Frau-Holle-Teich auf dem Hohen MeißnerFoto: Stefan Forbert
4 von 14
Frau-Holle-Teich auf dem Hohen Meißner.
Naturdenkmal Werra-Meißner-Kreis, hier:Hilgershäuser Höhle (Hohlstein)Foto: Stefan Forbert
5 von 14
Hilgershäuser Höhle (Hohlstein).
Naturdenkmal Werra-Meißner-Kreis, hier:Großer Marstein bei Berkatal-FrankenhainFoto: Friedrich Haselhuhn
6 von 14
Großer Marstein bei Berkatal-Frankenhain.
Naturdenkmal Werra-Meißner-Kreis, hier:Brandwall oberhalb von Meinhard-HitzelrodeFoto: Stefanie Weigelmeier
7 von 14
Brandwall oberhalb von Meinhard-Hitzelrode.
Naturdenkmal Werra-Meißner-Kreis, hier:Zwei Buchen am Schwalbenthal am Hohen MeißnerFoto: Stefanie Weigelmeier
8 von 14
Zwei Buchen am Schwalbenthal am Hohen Meißner

Knapp 190 Naturdenkmale umfasst das Kataster beim Werra-Meißner-Kreis. Neben vielen alten Bäumen, zumeist Linden und Eichen, sind auch andere Naturerscheinungen als schützenswürdig ausgewiesen. Dazu gehören Felsen, Spalten, Höhlen, Erdfälle, auch Quellen, kleine Seen sowie Kalktrockenrasen und eine langgestreckte Erhöhung im Wald, der Brandwall oberhalb von Meinhard-Hitzelrode. (sf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare