Frage nach Haschisch endet in Schlägerei

Eschwege. Die Frage nach der Droge Haschisch hat am Mittwoch in einer Schlägerei geendet. Schauplatz war der Bahnhof in Eschwege. 

Gegen 23.50 Uhr wurden die Eschweger Polizeibeamten dorthin gerufen. Es stellte sich nach Angaben der Polizei heraus, dass ein 24-jähriger Mann aus Bad Sooden-Allendorf und ein 20-Jähriger aus Eschwege einen 16- und 17-Jährigen aus Eschwege nach Haschisch gefragt hatten. Die Jugendlichen gaben an, nichts zu haben, was zu der körperlichen Auseinandersetzung führte. Dabei wurde der 17-Jährige leicht verletzt. 

Da der 24-Jährige und der 20-Jährige bereits gegen 20.50 Uhr im Bereich des Werratalsees negativ aufgefallen und zudem stark alkoholisiert waren, wurden sie in die Gewahrsamszellen der Polizeistation eingeliefert. Am Werratalsee hatten die beiden im Bereich des Kanuverleihs andere Besucher belästigt, zudem öffentlich uriniert und herumgeschrien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare