Rettung in aller letzter Sekunde

Freiwillige Feuerwehr Eschwege rettet eingeklemmte Katze aus gekippten Fenster

Helfer in der Not: Die Eschweger Feuerwehr stieg in die Höhe, um die Katze aus dem gekippten Fenster zu befreien. 

Eschwege. Eine junge Katze wurde am Donnerstagvormittag von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Eschwege aus der Dachgeschosswohnung eines Wohnhauses an der Engen Gasse in Eschwege gerettet.

Die Katze suchte anscheinend den Weg nach draußen, wobei sie in einem gekippten Fenster stecken blieb und sich nicht mehr von Ort und Stelle weg bewegen konnte. Bemerkbar machte sich der kleine Vierbeiner durch ein unaufhörliches „Miauen“, wodurch Passanten und Nachbarn auf das Tier aufmerksam wurden und sofort die Polizei sowie die Feuerwehr alarmierten.

Da die Wohnungseigentümer nicht sofort erreichbar waren, musste die Feuerwehr unter engen Raumverhältnissen versuchen, mit der Drehleiter an das Fenster zu gelangen. 

Ganz behutsam näherte sich Feuerwehrmitglied Jörg Oehling auf der Drehleiter dem verängstigten Kätzchen und konnte es schließlich, unter Applaus besorgter Passanten, befreien. „Wir bringen das Tier nun erstmal zu einem Tierarzt, außerdem wird das Veterinäramt informiert“, sagt Feuerwehrmann Sven Rathgeber.

„Für die jeweiligen Feuerwehr- und Tierarzt-Kosten muss dann der Eigentümer aufkommen“, ergänzt er.

Von Michelle Funk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare