Freiwilligentag: Auch Firmen packen mit an

Eschwege. Am diesjährigen Freiwilligentag am 29. September werden erstmals auch die Mitarbeiter einiger Firmen mit anpacken. „Es sind etwa 140 Beschäftigte aus sechs Unternehmen, die sich bereit erklärt haben", sagt Gudrun Lang von der Freiwilligenagentur Omnibus.

Die Firmenmitarbeiter werden u.a. im Tierheim Eschwege Katzenkäfige ausmisten, in Oberhone einen Sandkasten anlegen und den Innenausbau zweier alter Bauwagen in Angriff nehmen.

Die Agentur, die die Organisation des Freiwilligentages in diesem Jahr erstmalig übernommen hat, erhofft sich dadurch, den Aktionstag auf eine breitere Basis stellen zu können. „In den vergangenen Jahren war es so, dass sich eigentlich immer die Gleichen engagiert haben, die die in den Dörfern ohnehin die Aktiveren sind“, sagte Omnibus-Mitarbeiterin Kathrin Beyer. Das soll nun durchbrochen werden. Im vergangenen Jahr hatten sich im Landkreis etwa 1000 Menschen beteiligt.

Zwar nicht ganz neu, aber aufpoliert wurde das Internetangebot zum Freiwilligentag. „In einer Übersicht sind alle Aktionen mit einer kurzen Beschreibung dessen, was wo und wann gemacht werden soll, zu sehen“, so Gudrun Lang. Das mache es den Leuten einfacher, für sich selbst herauszusuchen, wo sie sich engagieren wollen. So soll beispielsweise in Eltmannshausen die Friedhofshalle gestrichen werden, im Sontraer Ortsteil Weißenborn werden Sträucher geschnitten und Pfosten gesetzt und Zäune repariert. Durch die größere Transparenz bei den Angeboten hoffen Lang und Beyer Leute anzusprechen, die sie bisher noch nicht erreicht haben. „Bisher haben wir Anmeldungen für 54 Aktionen“, sagt Gudrun Lang. Die Teilnahme wird dadurch versüßt, dass die Sparkasse - eines der sechs teilnehmenden Unternehmen - pro Aktion einen Betrag von 100 Euro spendiert.

Von Dieter Salzmann

• www.freiwilligenagentur-wmk.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare