Kunst und Kultur

Friedrich-Wilhelm-Schüler waren der Landschaftsmalerei auf der Spur

Schneelandschaft mit Fluss im Mondschein: Die FWS-Schüler kreierten bemerkenswerte Werke.
+
Schneelandschaft mit Fluss im Mondschein: Die FWS-Schüler kreierten bemerkenswerte Werke.

Perspektivenvielfalt, Tiefenwahrnehmung, Opaleszenz - Einige Schüler und Schülerinnen der Eschweger Friedrich-Wilhelm-Schule beschäftigten sich in den vergangenen Monaten mit der Landschaftsmalerei.

Eschwege – „In jedem von uns steckt ein Künstler. Die Frage ist nur, wie wir ihn zum Vorschein bringen und ihm Raum geben, Meisterwerke entstehen zu lassen“ – genau diese Worte nahmen sich im ersten Schulhalbjahr Schüler der Klassen 10c und 10d der Eschweger Friedrich-Wilhelm-Schule (FWS) zu Herzen, um im Wahlpflicht-Kunstunterricht Landschaftsmalerei besser kennenzulernen.

Das Ergebnis der kreativen Reise sind über 50 schöne, individuelle und ausdrucksstarke Werke. Diese hat die betreuende Kunstlehrerin Sarah Reiß im Foyer des Gymnasiums ausgestellt, um so den jungen Künstlern eine sichtbare Bühne zu geben, aber in Zeiten von Corona derzeit leider nur einem internen Publikum zugänglich sind.

„Durch die geschickte Anordnungen in der Bildszene oder Farbverschiebungen, ist es den jungen Künstlern gelungen, den Betrachter auf eine spannende Reise durch die Bildszene mitzunehmen“, sagt Reiß.

An historischen Gemälden von Jan van Eyck (Madonna des Kanzlers Rolin, 1435) oder Leonardo da Vinci (Das Abendmahl, 1495-1498) konnten die Schüler im Unterricht genau diese Merkmale entdecken und umsetzen lernen. Nach der Überraschung, wie viele Facetten das Thema bietet – Perspektivenvielfalt, Tiefenwahrnehmung, Opaleszenz (Farbstreuung) – sei, so Reiß, die Vorfreude „auf mehr“ deutlich spürbar gewesen.

Bob Ross, der 1995 verstorbene virtuose Meister schneller und kräftiger Landschaftsbilder – vermittelte in Mitschnitten seiner früheren TV-Shows die nötigen Maltechniken und gab Werkzeuge mit an die Hand. Inspiriert von der Leichtigkeit und Schnelligkeit mit der Ross eine Landschaft auf die Leinwand bringt und gestaltet, starteten die Schüler mit ihrer eigenen Landschaft.

Ganz professionell mit Leinwand, Acrylfarbe und großen Pinseln wurden so Berge, Flüsse, Wälder und Wiesen angelegt. Während die einen sich vom Urlaub in den Bergen inspirieren ließen, ließen andere ihrer Fantasie komplett freien Lauf. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.  red/mmo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare