Gleichstellungsbüro präsentiert diesjährige Seminarreihe „Das Gesunde unternehmen“

Gänseblümchen für die Haut

Gesund durch Kräuter: Heilpraktikerin Karin Detloff, Thekla Rotermund-Capar und Biologin Felicia Molenkamp (v.l.). Foto: Skupio

Werra-Meißner. Oft geht es Thekla Rotermund-Capar darum, der Öffentlichkeit selbstständige Frauen als Vorbild vorzustellen.

In der diesjährigen Seminarreihe nutzt die Gleichstellungsbeauftragte des Werra-Meißner-Kreises auch gleich noch deren Fachkompetenz. „Unsere Seminarreihe steht unter dem Motto ‘Das Gesunde unternehmen‘. In Gesprächen mit vielen Frauen habe ich erfahren, dass die meisten Kraft im Garten oder bei einem Spaziergang in der Natur schöpfen“, erklärt Rotermund-Capar.

Natur, Entspannung und natürliche Schönheit gehörten somit zusammen. Übers Jahr verteilt finden dann unterschiedliche Seminare dieses Themas statt. Das Seminar „Raus damit“, welches am 27. April im Dorfgemeinschaftshaus Reichenbach stattfindet, leitet Felicia Molenkamp. Die Biologin leitet eine Kräuterschule und weiß: „Im Winter ist Ruhezeit, den Frühling aber müssen wir zur Entschlackung nutzen“.

Ihr Seminar soll als Frühlingskur für Entschlackung sorgen, gleichzeitig stellt sie die entsprechenden Kräuter in der Natur vor. Heilpraktikerin Karin Detloff dagegen weiß um die pflegende Wirkung heimischer Kräuter und zeigt im Seminar „Echt schön“ am 3. August in ihrer Heilpflanzenschule in Bischhausen, wie man etwa aus Gänseblümchen Salben und aus Stiefmütterchen Tees herstellt.

Zwei weitere Seminare mit den Titeln „Bitte eintreten“ und „Das bin ich“ finden am 29. Juni, beziehungsweise am 7. September statt. Informationen dazu im Gleichstellungsbüro unter Telefon 0 56 51/ 30 22 17 0.

Von Wolfram Skupio

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare