Ganz rasant nach oben

Michele Joy geht auf Tournee und nimmt neue CD auf

Kommt jetzt besser zu seinen Konzerten: Schlagersänger Michele Joy (zweiter von rechts) freut sich über die Zusammenarbeit mit Philipp Hoffmann (von links), Georg Rabe und Jörg Hüschenbett. Foto: Birgit Behle-Langenbach/nh

Eschwege. Michele Joy kann entspannt in die Zukunft blicken. Seine Karriere läuft von Jahr zu Jahr besser an. Merkbar ist dies vor allem an der steigenden Zahl an Auftritten, die ihm immer mehr Fans bescheren.

Allein im sozialen Netzwerk Facebook folgen dem Eschweger Schlagersänger derzeit knapp 2200 Nutzer – Tendenz steigend. Dort haben sich mittlerweile auch Fanclubs außerhalb der Region gegründet, darunter in Thüringen und Belgien.

Michele auf der Bühne

In den kommenden Wochen stehen für Michele Joy wichtige Auftritte auf dem Programm, bei denen er sich einem großen Publikum präsentieren kann. Während er gestern auf der Düsseldorfer Rheinkirmes noch neben Schlagerlegende Jürgen Drews und Castingshow-Sternchen Anna-Maria Zimmermann sang, geht es am Samstag, 15. August, beim Hamburger Charity-Schlager-Bowling und am Samstag, 29. August, mit dem großen Fest der Amigos in Reiskirchen weiter. Bei letzterem tritt Joy neben den Kastelruther Spatzen und seinem Onkel G.G. Anderson auf.

Im November startet dann die erste große Tournee mit mehr als einem Dutzend Konzerten in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Da ist dann unter anderem Charly Brunner vom Erfolgsduo „Brunner und Brunner“ mit dabei.

Michele im Studio

Im Herbst beginnen die Aufnahmen einer neuen CD. Zehn Lieder sollen darauf bei Joys neuer Plattenfirma Telamo veröffentlicht werden. Das ist das Label, bei dem auch G.G. Anderson veröffentlicht. „Bislang habe ich viel ohne die Unterstützung meines Onkels geschafft, aber jetzt hilft er mir“, sagt der 30-Jährige. Helfen will der erfahrene Anderson dann nicht nur beim Lieder schreiben. Erstmals soll auch ein Duett der beiden Dietemänner erscheinen. „Die neue Platte wird etwas poppiger und moderner als bisher“, sagt Joy.

Michele auf der Straße

Weil die Wege immer weiter und die Konzerte immer häufiger werden, hat sich Joy kürzlich auf die Suche nach einem neuen fahrbaren Untersatz gemacht. Obwohl er auch einige andere Angebote hatte, entschied er sich für eine Zusammenarbeit mit dem Eschweger Autohaus Rabe. Seine Strecken reißt Joy jetzt mit einem neuen Peugeot 308 SW in schwarz ab. Weil er und seine Frau auch gerne die eigenen Hunde mit auf Reisen nehmen wollen, gibt es das Modell in der Kombi-Variante.

Von Lasse Deppe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare