Frauen gestalten Gottesdienste im Werra-Meißner-Kreis

Die ganze Welt betet für Ägypten

Titelbild zum Weltgebetstag: Wasserströme in der Wüste ist das Motto, das Frauen aus Ägypten bearbeitet haben. Foto: privat

Eschwege. Ägypten ist das Land, um das es in diesem Jahr beim Weltgebetstag geht. Traditionell wird dieser am ersten Freitag im März gefeiert. Im Werra-Meißner-Kreis haben sich Frauen zusammengetan, um Gottesdienste zum Thema „Wasserströme in der Wüste“ vorzubereiten.

Die Texte für den Gottesdienst sind vom jeweiligen Land vorgegeben. Dazu gibt es ein Arbeitsbuch, das Auskunft zu Land und Leute gibt. Die Gestaltung kann variiert werden. Der Gottesdienst wird von Frauen konzipiert. Darin werden in diesem Jahr die Kultur und die Probleme von Ägypten dargestellt und auch Tanz und Musik wird dabei sein.

Am Weltgebetstag wird für die Menschen in Ägypten gebetet und im Anschluss Kollekten gesammelt. Die sind für weltweite Projekte bedacht, zum Beispiel, um Frauen zu unterstützen die Betriebe aufbauen.

Der Weltgebetstag wird am Freitag, 7. März in 170 Ländern der Welt gefeiert und gilt als weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Er wird von Frauen verschiedener Religionen und Konfessionen vorbereitet und ist somit eine ökumenische Veranstaltung. 2013 war Frankreich das Themen-Land, 2015 werden es die Bahamas sein. Zu dem Gottesdienst sind nicht nur Frauen, sondern auch Familien eingeladen. (kie)

Alle Gottesdiensttermine finden Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare