2500 Euro Schaden

Gartenhütte brennt bei Niederdünzebach aus – Verdacht der Brandstiftung

Brannte am Sonntag vollkommen aus: eine Gartenhütte bei Niederdünzebach.
+
Brannte am Sonntag vollkommen aus: eine Gartenhütte bei Niederdünzebach.

In der Gemarkung „Vor dem Berge“ geriet am Sonntagmittag zwischen Eschwege und dem Stadtteil Niederdünzebach eine Gartenhütte ein Brand. Nun ermittelt die Polizei.

Laut der Polizeidirektion Werra-Meißner haben die Beamten in diesem Fall noch am Sonntag eine Anzeige wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Nach Angaben des Besitzers der Gartenhütte soll der Brand im Zeitraum zwischen 11.15 Uhr und 12.15 Uhr verursacht worden sein.

Durch das Feuer an der Gartenhütte entstand laut der Polizeidirektion Werra-Meißner ein Schaden von rund 2500 Euro. Zur Brandbekämpfung waren am Sonntagmittag die Freiwilligen Feuerwehren von Ober- und Niederdünzebach ausgerückt. Unterstützt wurden sie von der Eschweger Kernstadtfeuerwehr mit einem Tanklöschfahrzeug. Hinweise in dieser Sache nimmt die Kriminalpolizei in Eschwege unter der Telefonnummer 0 56 51/92 50 entgegen. (mmo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion