Gasgeruch in der Friedrich-Wilhelm-Straße: Elf Menschen wurden evakuiert

+
Eschwege. Großeinsatz für Feuerwehr und Polizei am Freitagabend in Eschwege: Wegen Gasgeruchs mussten elf Personen aus einem Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Wilhelm-Straße evakuiert werden.

Eschwege. Großeinsatz für die Eschweger Feuerwehr am Freitagabend: In der Friedrich-Wilhelm-Straße mussten elf Menschen wegen Gasgeruch aus einem Mehrfamilienhaus evakuiert werden.

Alarmiert wurde die Feuerwehr gegen 20 Uhr nachdem Anwohner einen seltsamen Geruch wahrgenommen hatten.

Aktualisiert am Samstag um 21.35 Uhr.

Vor Ort ergaben Messungen der Feuerwehrleute und der Stadtwerke, dass es sich bei dem wahrzunehmenden Geruch nicht um Erdgas handelte. Weitere Messungen der Feuerwehr ergaben, dass Schwefelwasserstoff den üblen Geruch verursacht hatte. 

Die mit 32 Einsatzkräften angerückte Wehr brachte die Bewohner des Hauses deshalb ins Freie, da es sich bei Schwefelwasserstoff um eine gesundheitsschädliche Substanz handelt. "Diese ist aber erst ab einer stärkeren Konzentration schädlich, als der, die wir gemessen haben", sagt Sven Rathgeber. Für die Nachbarn habe zu keiner Zeit Gefahr bestanden, die Bewohner seien vorsorglich von einem Notarzt vor Ort untersucht worden, fügt der stellvertretender Stadtbrandinspektor von Eschwege hinzu.

Mehrfamilienhaus in Eschwege evakuiert

Woher das nach faulen Eiern stinkende Gas kam und wie es in dem Gebäude freigesetzt wurde ist nach Angaben von Uwe von der Weth von der Eschweger Polizei noch unklar. Allerdings ergaben die Messungen, dass die Quelle im Keller des Mehrfamilienhauses gewesen sein musste. Rund vier Stunden kontrollierten die Einsatzkräfte die Werte im Kellerbereich, bis alle Messungen keinen Schwefelwasserstoff mehr nachwiesen. "Dann konnten auch die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen", sagt Rathgeber. 

Hintergrund: Schwefelwasserstoff

In der Natur kommt Schwefelwasserstoff in Erdgas und in Erdöl, als vulkanisches Gas und in Quellwasser vor. Er entsteht außerdem durch Fäulnis oder Verwesung. Schwefelwasserstoff ist ein äußerst giftiges Gas, das zur Vergiftung führen kann. Schleimhäute können gereizt werden. Brechreiz, Krämpfe und Kopfschmerzen können die Folge sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare