Polizei Eschwege

Gefährdung und Nötigung auf der Straße - Mercedesfahrer startete gefährliches Überholmanöver

Gefährdung und Nötigung auf der Straße - Mercedesfahrer startete gefährliches Überholmanöver 
+
Gefährdung und Nötigung auf der Straße - Mercedesfahrer startete gefährliches Überholmanöver 

Einen Drängler sucht die Polizei Eschwege. Er überholte am Montagnachmittag mit Lichthupe und einem gefährlichen Manöver einen Wagen auf der B 249.

Eschwege - Drängeln mit Lichthupe und ein gefährliches Überholmanöver meldet die Polizei Eschwege von der Bundesstraße B 249 zwischen Weidenhäuser Kreuz und Eschwege. Ereignet haben soll sich der Vorfall Montagnachmittag gegen 16.10 Uhr.

Durch einen Mercedes Vito-Fahrer sei nicht nur eine 41-jährige Frau aus Witzenhausen gefährdet worden, sondern auch ein weiteres Fahrzeug. Nun ermittelt die Polizei Eschwege wegen Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr gegen den bis dato namentlich nicht bekannten Mercedesfahrer.

Der Vorfall

Die 41-Jährige war in ihrem Auto auf der linken Spur der zweispurigen Strecke der Bundesstraße in Richtung Eschwege unterwegs und war im Begriff, einen Pkw auf der rechten Fahrspur zu überholen, so die Polizei.

Während ihres Überholvorgangs sei hinter der Frau ein weißer Mercedes Vito ebenfalls auf der linken Fahrspur angefahren. Dieser sei dicht aufgefahren und der Fahrer habe mehrfach die Lichthupe betätigt. Nach dem Überholmanöver habe der Mercedesfahrer nicht abgewartet, sondern abrupt auf die rechte Spur gewechselt.

Hier habe er sich zwischen dem Fahrzeug der Frau und einem weiteren Wagen „durchquetschen“ wollen. Dadurch verunsichert habe die 41-Jährige stark abgebremst und zog mit ihrem Auto nach links, wobei sie fast mit der dortigen Leitplanke kollidiert sei. Das gleiche Spiel bei dem Fahrer auf der rechten Spur.

In Eschwege an der Kreuzung Niederhoner Straße / Ecke Schützengraben hielt die 41-Jährige an der roten Ampel hinter dem weißen Mercedes Vito. Hier entschloss sich die Frau auszusteigen und den Fahrer auf sein Verhalten anzusprechen. Dieser habe aber lediglich geantwortet, dass sie ihm ja nicht Platz gemacht habe, obwohl er mehrfach die Lichthupe betätigt hätte. Dann sei der Mann weitergefahren.

Die Beschreibung des Fahrers

Laut Beschreibung der Frau soll der Fahrer des Mercedes ein südländisches Aussehen und dunkles bzw. schwarzes lichtes Haar gehabt haben. Der Fahrer war mit einem rot karierten Oberteil bekleidet, hatte eine schlanke Figur und soll zwischen 30-40 Jahre alt sein. Das Kennzeichen des Mercedes Vito lautete MG-CJ 2121.

Bei dem von ihr überholten Fahrzeug auf der B 249, welches ebenfalls durch das Überholmanöver gefährdet wurde könnte es sich um einen VW Touran oder ähnlich gehandelt haben, eventuell in roter Farbe.

Hinweise: Polizei in Eschwege Tel. 05651/9250 .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion