Gnadenschuss erlöst angefahrenen Dachs

Oberdünzebach/Albungen/Frankenhain. Mit einem Gnadenschuss aus seiner Dienstwaffe hat am Samstag eine halbe Stunde nach Mitternacht ein Polizeibeamter einen verletzten Dachs von seinem Leiden erlöst.

Das Tier war kurz zuvor in der Mühlhäuser Straße im Eschweger Stadtteil Oberdünzebach von dem Pkw einer 23-Jährigen aus Eschwege erfasst worden.

Zwei weitere Wildunfälle ereigneten sich am Donnerstagabend gegen 22.50 Uhr auf der B 27 bei Albungen und am Freitag um kurz vor 19 Uhr auf der Kreisstraße 44 bei Frankenhain. Dabei wurden ein Dachs und ein Reh jeweils von einem Pkw erfasst und getötet. (zcc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare