Grundschüler der Alexander-von-Humboldt-Schule freuen sich über neues Spielgerät

Großer Kletterspaß: Die Schüler weihten ihr neues Spielgerät gleich ein. Foto: Kaiser

Eschwege. Das Warten hat sich gelohnt: Gestern eröffnete Schulleiter Rainer Bittner nach rund fünf Monaten Bauarbeiten das neue Spielgerät der Alexander-von-Humboldt-Schule.

„Ich wünsche euch ganz viel Spaß und Freude“, freute sich Bittner mit seinen Grundschülern und testete das Spielgerät auch gleich selbst einmal: Seine Einweihungsrede hielt er vom Turm aus. Damit es nicht zu Streitigkeiten oder Verletzungen kommt, stellte er ein paar kleine Regeln auf: In der ersten Pause dürfen die jüngeren Schüler der Vorschule sowie der ersten und der zweiten Klassen die Spiellandschaft nutzen, in der zweiten Pause sind dann die Großen dran. Überall am Spielgerät waren bunte Luftballons angebracht, deren Bänder von einigen Schülern durchschnitten wurden. Nach der kurzen Einweihung ließen es sich die begeisterten Grundschüler nicht nehmen, erstmal eine Runde zu klettern, zu spielen und das Spielgerät genaustens zu testen.

Zwischen den einzelnen Elementen können die Schüler munter balancieren, ein Turm in der Mitte bildet das Zentrum. Mehrere Netze laden zusätzlich zum Klettern ein. Jetzt freuen sich die Kinder mit Sicherheit noch mehr auf ihre Pausen und das Spielen auf dem Schulhof.

Durch Eltern- und Unternehmensspenden sowie Mittel des Kreises wurde das neue Spielgerät realisiert. Im September soll zusätzlich ein Spendenlauf stattfinden, denn auch im unteren Bereich des Schulhofes soll ebenfalls umgebaut werden, erst dann gibt es eine offizielle Einweihungsfeier.

Von Selina Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare