Schützenfest

Peter Kardel ist der neue Schützenkönig 

+
Königshaus: Im Vereinsheim ehrten die Schützenbrüder ihren neuen König, Peter Kardel (Mitte), mit den Adjutanten.

Eschwege. Beim Königsschießen steht die Scheibe auf 25 Meter. Wer die Krone abschießt, ist Schützenkönig. Sechs Bewerber schossen am Samstagnachmittag in Eschwege im Schützenheim zwischen den Leuchtbergen um die Königswürde, bis Peter Kardel schließlich den finalen Schuss abgab und die Krone fiel. Anschließend konkurrierten die weiteren männlichen Schützen um die Adjutantenwürde.

Somit führt Peter Kardel mit seiner Frau Anna in disem Jahr das Eschweger Königshaus an, erster Adjutant ist Simon Gabriel Barthels mit Freundin Elisa Rabe, der zweite Adjutant ist Karl-Heinz Kasser mit Ehefrau Elisabeth. Vogelkönig Sven Tuttaß wurde bereits im letzten Herbst ermittelt. Die Königskette übergab der Präsident des Vereins Horst Steinrücken. Anschließend wurde noch bis tief in die Nacht gefeiert und getanzt.

Das Schützenfest begann wie in jedem Jahr am Freitagnachmittag mit dem Kinderflohmarkt auf dem Obermarkt, wo gebrauchte Spielsachen und Kinderbekleidung schnell neue Besitzer fanden. Die Schützen sorgten für Bratwürstchen und das Diakonische Werk bot mit der Saftbar alkoholfreie Getränke an.

Anschließend hatten Besucher die Möglichkeit, die Schießanlage des Vereins zu besichtigen. In dieser fand am Samtag dann zunächst das Schießen der Ehrengäste statt. Unter den Teilnehmern gaben Bürgermeister Alexander Heppe und Amtskollege Frank Hix aus Bad Sooden-Allendorf ihre Schüsse ab. Auch Erster Stadtrat Reiner Brill und die Stadtverordnete Angelika Knapp-Lohkemper versuchten sich an der Zielscheibe. Es siegte hier die Mannschaft von Alexander Heppe mit Jörg Rüppel ls Einzelsieger.

Am Sonntagnachmittag schließlich führte Schützenkönig Peter Kardel auf dem Obermarkt die Parade des Festzuges an und nahm auf dem Balkon des Rathauses die Huldigung des Schützenvolkes winkend entgegen.

Von Kristin Weber

Eschweger Schützen feierten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare