Heckenschnitt am Friedhof

Dank fleißiger Helfer war die Arbeit in vier Stunden getan.

Eltmannshausen. Am 29. September begrüßte Alfred Prochnow, 1. Vorsitzender des Heimatvereins Eltmannshausen, neun arbeitswillige Mitbürger zum Schneiden der Hecke am Friedhof. Der Arbeitseinsatz begann um 8.30 Uhr, nach zirka vier Stunden war die 350 Meter lange Hecke sauber und ordentlich geschnitten. Nach getaner Arbeit gab es einen leckeren Imbiss. Der Heckenschnitt wurde vom Baubetriebshof Eschwege abgefahren. (WR) Foto: privat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare