Im ersten Wahlgang mit klarer Mehrheit gewählt

Heiderich ist CDU-Bundestagskandidat

Bebra. Helmut Heiderich wird für die CDU in den Bundestagswahlkampf 2013 ziehen. Der 63-jährige aus Friedewald setzte sich am späten Montagabend bei der Delegiertenkonferenz für den Wahlkreis 169 (Werra-Meißner/Hersfeld-Rotenburg) in Bebra mit 57,3 Prozent der Stimmen gegen seine Mitbewerber Heike Meyer aus Bad Sooden-Allendorf und Michael Stein aus Sontra durch.

Mayer erhielt 27,5 Prozent, Stein kam auf 15,2 Prozent. Der Diplom-Volkswirt und Oberstudienrat a.D. Heiderich war bereits von 1996 bis 1998 und von 2000 bis 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages. Im Jahr 2011 zog er als Nachrücker seiner Partei erneut in den Bundestag ein. (kai)

Einen ausführlichen Bericht über die Wahlkreisdelegiertenkonferenz und Stellungnahmen der Politiker lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Werra-Rundschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.