„Bargeldversorgung ist gesichert“

Heimische Kreditinstitute schränken Beratungen vor Ort ein – SB-Bereiche offen

+
Weiterhin gut bestückt: Die Geldautomaten von Sparkasse und VR-Bank werden auch in diesen Tagen regelmäßig befüllt.

Die Sparkasse Werra-Meißner konzentriert die Öffnung ihrer Beratungscenter und Geschäftsstellen. Auch die VR-Bank Mitte hat bereits reagiert.

Nachdem am Wochenende bereits die Hauptstelle für den Kundenverkehr geschlossen wurde, werden jetzt weitere Geschäftsstellen für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Selbstbedienungsterminals bleiben überall geöffnet. „Zahlungsverkehr und Bargeldversorgung sind gesichert“, sagt Vorstandsmitglied Dietmar Janz.

Geschäftsstellen

Für den Publikumsverkehr und Beratungen sind noch die Sparkassen am Stad in Eschwege, in Bad Sooden-Allendorf, Hessisch Lichtenau, Sontra und Witzenhausen geöffnet. „Wir empfehlen aber, Beratungen telefonisch zu erledigen und nur im Notfall zu uns zu kommen“, sagt Vorstandsvorsitzender Marc Semmel. Kein Mitarbeiter der Sparkasse ist bislang vom Coronavirus infiziert. Lediglich Kontoauszugsdrucker, Überweisungsterminals und Geldautomaten sind in der Hauptstelle in Eschwege sowie den Geschäftsstellen in Abterode, Frankershausen, Grebendorf, Großalmerode, Herleshausen, Netra, Niederhone, Reichensachsen, Waldkappel und Wanfried erreichbar. Die Überland-Sparkasse fährt zehn weitere Orte an. „Insgesamt sichern 37 Geldautomaten an 23 Standorten die Bargeschäfte“, sagt Unternehmenssprecher Lutz Römer.

Für Privatkunden sei auch bei der VR-Bank Mitte Bargeldversorgung und Service sichergestellt. Linnenkohl: „Wir müssen in dieser Situation für unsere Kunden da sein, und das werden wir.“ Die Geldversorgung ist weitgehend über die Selbstbedienungs-Zonen gewährleistet. Dort werden auch andere Dienstleistungen angeboten.

Telefonservice

Viele Angelegenheiten lassen sich telefonisch regeln. Unter 0 56 51/30 63 06 stehen etwa 30 Mitarbeiter zur Verfügung. Die Erreichbarkeit wurde von Montag bis Freitag auf die Zeit zwischen 8.30 und 19 Uhr ausgedehnt. Hier können Überweisungen in Auftrag gegeben und Bargeldlieferungen bis 500 Euro angewiesen werden. „Aus Sicherheitsgründen wird es in diesen Tagen verstärkt Rückfragen an die Kunden geben“, sagt Semmel.

Unternehmen

Den gewerblichen Kunden der Sparkasse soll schnell, unkompliziert und partnerschaftlich Hilfe geleistet werden.

„Wir sind mit den Förderbanken und der Politik in Kontakt und bereiten auch eigene Maßnahmen vor, um schnell zu helfen“, sagt Vorstand Uwe Linnenkohl von der VR-Bank Mitte, „unsere Gewerbekunden dürften darauf vertrauen, dass unsere Bank ihre Handlungsfähigkeit darauf ausrichtet.“ Vorrang habe, dass die Auswirkungen der Krise aufgefangen würden. 

Erste Informationen zu Kurzarbeiter-Geld, KfW-Corona-Hilfen und weiteren Programmen gibt es für Firmenkunden unter sparkasse-werra-meissner.de oder unter vrbankmitte.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare