Heubergfest in Eschwege: Zwei Tage Spaß und Unterhaltung

+
Freuen sich über das gelungene Fest: die Vorstandsmitglieder Horst und Katrin Rabe, Karin Schneider, Udo Bason und Manfred Grebenstein (von links).

Gute Stimmung, super besucht und einfach eine rundum gelungene Veranstaltung: Das war das Heubergfest in Eschwege am Wochenende.

„Wir mussten am Samstagmorgen ganz schön improvisieren und weitere Zelte organisieren und hatten erst ein wenig Angst, dass nicht so viele Leute kommen würden, aber das war alles total unberechtigt“, so Karin Schneider, Vorsitzende des Bürgervereins Heuberg.

Gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft organisiert der Bürgerverein seit über zehn Jahren das gemeinsame Fest für die Bürger des Heubergs. Am Samstagnachmittag begann das Bewohnerfest, bei dem sich Vereine und Institutionen vorstellen und präsentieren können. Die Band der Werraland Werkstätten, der Kindergarten Spatzennest, der Chor der Geschwister-Scholl-Schule, Sängerinnen der Anne-Frank-Schule, die Hip-Hop-Gruppe New Generation und die Sparkling Acrobats des ETSV waren mit dabei und präsentierten ihr Können. Der einzige Programmpunkt, der wegen des schlechten Wetters abgesagt werden musste, war der Sternmarsch mit dem Fanfarenzug Eschwege und dem Spielmannszug Werratal, dafür gab es ein Platzkonzert, und der Fanfarenzug spielte das Dietemannslied aus dem achten Stock des Hochhauses. Am Abend sorgten Katy und Bernd von der Band 4UEars für eine ausgelassene Stimmung und ein bis auf den letzten Platz besetztes Festzelt.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst unter der Leitung von Joachim Meister und Therese Boris startete der Festsonntag. Im Anschluss gab es einen Frühschoppen. Am Nachmittag gab es einen Auftritt der Frauentanzgruppe von Dialog. „Wir wollen uns für die tolle Zusammenarbeit mit den vielen Vereinen bedanken, nur so kann man ein Fest organisieren“, so Horst Rabe vom Bürgerverein. Die nächste Veranstaltung auf dem Heuberg findet bereits am kommenden Wochenende statt: ein Konzertgottesdienst in der Auferstehungskirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare