Suche nach Knochenmarkspender

Hilfe für Henrik: Bundespolizei und Open Flair starten Benefizaktion

+
Braucht dringend eine Knochenmarkspende: Henrik Wolf hofft darauf, dass sich möglichst viele Menschen am 17. Mai in Eschwege kostenlos typisieren lassen. Um die anschließende Untersuchung zu bezahlen sammeln jetzt viele Menschen Geld.

Eschwege. Mit einem Wohltätigkeitskonzert will die Bundespolizei Henrik Wolf helfen. Am 29. Mai tritt das Bundespolizeiorchester Hannover in der Stadthalle in Eschwege auf. Den Erlös aus dem Verkauf der 600 Eintrittskarten bekommt in vollem Umfang die Familie zur Finanzierung der Kosten rund um die Suche eines geeigneten Knochenmarkspenders.

Gemeinsam haben der Leiter des Aus- und Fortbildungszentrums, Matthias Bick, Sprecher Christian Hilmes, Erster Stadtrat Reiner Brill und Open-Flair-Geschäftsführer Alexander Feiertag am Freitag die Veranstaltung verabredet. Die Stadthalle wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Open Flair übernimmt die Aufgaben rund um das Konzert ehrenamtlich. Damit ist garantiert, dass die gesamten Einnahmen ohne Abzug Henrik zugute kommen.

Die Aktion von Bundespolizei, Stadt und Open Flair ist die größte Benefizaktion für den kranken Henrik Wolf. Seit Bekanntwerden seiner Hilfsbedürftigkeit, haben sich  zahlreiche Inititiativen gemeldet, die Aktionen planen, um die Erlöse für die Untersuchung des Spenderbluts weiterzugeben.

Viele legen heute schon los

Am Samstag wird auf dem Reitplatz am Freizeitzentrum ein Ponyreiten veranstaltet. Zwischen Grebendorf und Jestädt bietet der Reit- und Fahrverein Meinhard von 15 bis 17 Uhr Ponyreiten sowie Kaffee und Kuchen an. Eine Gruppe grillt am Samstag vor der Bäckerei Wolf in der Eschweger Innenstadt Würstchen. Der SC Niederhone spendete die Erlöse der beiden Fußballspiele am Sonntag in Oberhone.

Lesen Sie auch:

Fünfjähriger Henrik aus Eschwege braucht dringend Hilfe

Knochenmarkspende: Viele Menschen haben Hilfe für kranken Henrik zugesagt

Hilfe für Henrik ebbt nicht ab - Suche nach Knochenmarkspender geht weiter

Deswegen werden zu den beiden Spielen auch die Frauen zu Kase gebeten. Das Bläserensemble Circleruns aus Frankershausen spielt am Samstagvormittag auf dem Marktplatz. In der Zille in der Marktstraße spendet Wirt Michael Stahlhut am Samstag von jedem verkauften Getränk 50 Cent auf das Spendenkonto.

Henrik Wolf leidet an der seltenen Erbkrankheit septische Granulomatose. Damit der Fünfjährige gesund wird, benötigt er eine Knochenmarkspende. Noch wurde kein passender Spender gefunden. Am Samstag, 17. Mai, findet in der Dünzebacher Torturmhalle von 10 bis 18 Uhr eine große Typisierungsaktion statt. Für die Typisierungsaktion hat sich ein Großteil der Belegschaft der Stadtwerke angekündigt. Außerdem übernimmt das Unternehmen durch eine Spende einen Teil der Untersuchungskosten. Die Männerköche bereiten vor der Halle ihre schmackhafte Erbsensuppe zu die sie für den guten Zweck verkaufen wollen. Die Zutaten hat das Seniorenheim St. Vinzenz gestiftet.

Um die Untersuchung des Bluts zu bezahlen, werden weiterhin Spenden gebraucht:
Hoffnung e.V., Stichwort Henrik Wolf,
Konto: 74419
BLZ: 52250030

Eintrittskarten für das Benefizkonzert

Die Karten für das Konzert der Bundespolizei am 28. Mai um 19 Uhr gibt es für zehn Euro ab Montag in der Buchhandlung Heinemann, bei Lotto Wagner, der Stadt, der Bundespolizei sowie im E-Werk und bereits ab heute auf kultur-eschwege.de.

So funktioniert eine Knochenmarkspende

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare