VR-Bank Mitte: Steffen-Peter Horn wird neuer Vorstand

+
Neues Vorstandsmitglied: Steffen-Peter Horn (2. von rechts) tritt Mitte nächsten Jahres die Nachfolge von Rolf Döring (2. von links) an. Die weiteren Vorstandskollegen sind Uwe Linnenko hl (links) und Björn Henkel.

Mit Steffen-Peter Horn hat die VR-Bank Mitte ein neues  Vorstandsmitglied berufen. Er nimmt seine Arbeit als Nachfolger von Rolf Döring im Juli nächsten Jahres auf. 

Werra-Meißner-Kreis – Zum Vorstand der VR-Bank Mitte (in diesem Jahr fusioniert aus der VR-Bank Werra-Meißner und der Volksbank Mitte) gehört ab Sommer nächsten Jahres ein neues Gesicht: Wie das Geldinstitut jetzt mitteilt, wird der Witzenhäuser Steffen-Peter Horn zum 1. Juli 2020 in den Vorstand berufen. Er wird dann als Nachfolge von Rolf Döring eingearbeitet, der Ende 2020 nach 45 Berufsjahren in den Ruhestand geht.

Nachfolgeregelung frühzeitig angehen

„Dem Aufsichtsrat war es wichtig, die Nachfolgeregelung frühzeitig anzugehen“, schreibt VR-Bank-Sprecher Florian Hartleib. Horn sei ein Wunschkandidat des Aufsichtsrats gewesen: Der 47-Jährige ist derzeit stellvertretendes Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Göttingen und dort für Produktions- und Steuerungsbereiche sowie die strategische Unternehmensentwicklung zuständig.

Horn ist Rechtsanwalt und ehemaliger Wirtschafts- und Verbandsprüfer

Der Vater von zwei Kindern ist zugelassener Rechtsanwalt und ehemaliger Wirtschafts- und Verbandsprüfer beim Sparkassenverband Niedersachsen in Hannover.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare