Bürgerversammlung am Donnerstag im Rathaussaal

22 Ideen zur Gestaltung des Kreisels am Leimentor

+
Archivbild von der Baustelle Leimentor-Kreisel.

Eschwege. 22 Vorschläge zur Gestaltung des Kreisels am Leimentor haben die Eschweger im Rahmen des Ideenwettbewerbs zur Gestaltung des Kreisels am Leimentor eingereicht.

Heute Abend werden die kreativen Entwürfe während einer Bürgerversammlung im Rathaussaal der Kreisstadt vorgestellt. Stadtverordnetenvorsteher Karl Montag lädt die Bevölkerung dazu ein. Beginn ist um 19 Uhr.

Vorgeschlagen werden die Präsentation der Wappen der Partnerstädte, die Versetzung des Löwendenkmals, unterschiedliche Arten der Bepflanzung oder figürliche Darstellungen. Besonders beliebt sind, in Anlehnung an die nahe Klosterbrauerei, Motive aus dem Braugewerbe. Die Darstellung einer Gasthausszene wird dabei ebenso vorgeschlagen, wie eine Skulptur, die die Bestandteile des Bieres darstellt oder die Aufstellung eines Bierfasses mit Zapfhahn und Glas. Aber auch die Nachbildung der Leuchtberge mitsamt beleuchtetem Turm oder auch ein Nachbau der Stadtmauer in Miniaturformat sind nach Ansicht der Ideengeber denkbare Varianten zur Kreiselgestaltung.

Inzwischen hat sich auch Hessen Mobil mit den Vorschlägen beschäftigt. Ein Teil der Ideen ist nach Ansicht der Straßenbauverwaltung aus den unterschiedlichsten Gründen nicht umsetzbar.

Am kommenden Dienstag werden sich der Gestaltungsbeirat sowie der Bau- und Planungsausschuss mit dem Thema auseinander setzen. (hs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare