In eigener Sache: Gefälschte Mails von WR

Werra-Meißner. Derzeit werden im Namen der Werra-Rundschau Rechnungen unter Angabe einer Ordernummer verschickt, die jedoch gefälscht sind.

So werden die Empfänger, die eine E-Mail von der Adresse info@werra-rundschau.de bekommen, gebeten, eine angehängte Rechnung zu öffnen.

Dieser Anhang sollte nicht geöffnet werden; auch auf eine Beantwortung der E-Mail sollte verzichtet werden. Die Werra-Rundschau verschickt ihre Rechnungen nicht über E-Mails, sondern per Post. Sollten Sie dennoch Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an den Leserservice der WR unter Telefon 0 56 51/33 59 55. (cow)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.