Jazz-Combo gastiert zum fünften Mal in Eschwege und bringt Olivier Franc wieder mit

International Trio kehrt zurück

Ein Dankeschön an das treue Eschweger Publikum: (von links) Olivier Franc, Reimer von Essen, Trevor Richards und David Boedinghouse vom International Trio bedanken sich bei ihrem Auftritt zum Zehnjährigen des Jazzclubs. Foto: Geil

Eschwege. Es ist schon zur Tradition des Jazz-Clubs Eschwege geworden, das International Trio wegen ihrer Beliebtheit jedes Jahr erneut nach Eschwege einzuladen. Am Samstag, 27. März, ist die Truppe mit Stargast Olivier Franc bereits das fünfte Mal in der Kreisstadt. Das Konzert im E-Werk beginnt um 20.30 Uhr.

Es spielen Trevor Richards am Schlagzeug, Raimer von Essen (Klarinette), David Boedinghouse (Piano) und als Stargast Olivier Franc, der ebenfalls die Klarinette spielt.

Der Engländer Trevor Richards wurde in New York der Schüler von Zutty Singleton, Louis Armstrongs legendärem Schlagzeuger, und nahm in New Orleans weiter bei prominenten Veteranen Unterricht. 1993 wurde ihm vom Bürgermeister der Stadt eine Ehrenurkunde für seine überragenden Dienste für die Stadt New Orleans verliehen. Er gilt als der beste New Orleans-Drummer der Welt.

David Boedinghouse aus New Orleans ist ein fantastischer Pianist der nächsten Generation, dessen stilistische Einflüsse das denkbar breiteste Spektrum vom Ragtime bis zum Swing inklusive Boogie Woogie umfassen. New-Orleans-Besucher kennen ihn möglicherweise aus der Banu- Gibsons-Band, in der er spielt, wenn er zu Hause ist. Das aber ist selten, denn meist ist er als musikalischer Direktor der international berühmten Josephine-Baker-Show unterwegs.

Reimer von Essen, Klarinette, Ehrenbürger von New Orleans, seit 1968 leitet er die Barrelhouse-Jazzband. Er ist als ausdrucksstarker Solist bekannt und hat bei zahlreichen internationalen Plattenaufnahmen mitgewirkt. Er gilt als einer der besten Klarinettisten des traditionellen Jazz.

Als Gast kommt Olivier Franc hinzu. Er ist Sohn des Altmeisters und Bechet-Schülers René Franc und mittlerweile weltberühmter Solist im Bechet-Stil, Träger des Prix Sidney Bechet und Reimer von Essen seit langem in Freundschaft verbunden. Olivier Franc wurde bisher als einziger Europäer im Lincoln-Center in New York als Solist verpflichtet. Er spielt übrigens auf dem Originalinstrument von Sidney Bechet, das er nach dem Tod des großen Künstlers über seinen Vater geerbt hat.

Eintritt: Vorverkauf 21,50 Euro, an der Abendkasse 23 Euro. Mitglieder zahlen zehn Euro an der Abendkasse. (ts) www-e-werk-eschwege.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare