Programm für Eschweger Ferienspiele steht fest - Betreuungsangebote an 37 Tagen

Jede Menge zu entdecken

Bunt geschminkte Gesichter: Mehrere tausend Kinder haben mit großer Begeisterung im letzten Jahr an den Eschweger Ferienspiel teilgenommen. Foto: nh

Eschwege. Forschen und Entdecken, das können Kinder bei den diesjährigen Eschweger Ferienspielen. An 37 Ferientagen gibt es bis zu 120 einzelne Veranstaltungen.

„Möglich wird das bunte und abwechslungsreiche Programm durch zahlreiche Kooperationspartner“, sagt Sozialdezernent Reiner Brill. Ziel sei es in der Ferienzeit Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche zu schaffen. Gerade in der heutigen Zeit in der häufig beide Elternteile berufstätig seien, sei dies ganz besonders wichtig.

80 ehrenamtliche Helfer unterstützen die Aktionen und helfen bei der Programmumsetzung mit. Die Kosten werden größtenteils von Spenden der BKK Werra-Meißner, den Stadtwerken und der Sparkasse abgedeckt. Der Rest wird aus Zuschüssen des Kreises und der Stadt Eschwege bestritten. Das diesjährige Ferienprogramm hat drei Schwerpunktbereiche. Zum einen „Kinder sehen Eschwege“. Hier beschäftigen sich die Kinder aktiv mit ihrer Heimatstand. Dazu gibt es vielfältige kreative Angebote oder Wanderungen und Schatzsuchen, um die Region zu erkunden.

Beim Themenschwerpunkt Forschen und Entdecken können Kinder beispielsweise mehr über die Erzeugung von Energie aus Windkraft erfahren. Sportlich wird es bei „Kinder in Bewegung“. Hier gibt es zahlreiche Schnupperkurse um beispielsweise neue Sportarten auszuprobieren. Die Ergebnisse der Ferienspiele sollen am 27. Oktober bei einem Kinderaktionstag in der neuen Stadthalle präsentiert werden.

Die Kinder können mit gültigem Ferienspielausweis kostenlos den Stadtbus nutzen, um zu den Standorten zu gelangen. Ausweise gibt es an der Info-Zentrale des Eschweger Rathaus und bei allen beteiligten Vereinen.

Infos unter www.ferienspiele-eschwege.de Von Kathrin Meyer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare