Jetzt zählt jede Stimme: Nominierung von Eschwege hilft! für Publikumspreis

Gehören zum festen Stamm der rund 30 Freiwilligen, die sich regelmäßig für Eschwege hilft! engagieren: (von links) Helga Schindewolf und Beate Westphal. Foto: Spanel

Eschwege. Die Initiative Eschwege hilft! ist im Rennen um den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises. Dotiert ist die Auszeichnung mit 10 000 Euro.

Wie kann Eschwege hilft! den Preis gewinnen?

Abgestimmt wird über ein Formular im Internet. Zu finden ist es unter der Adresse www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis.Benötigt wird jede Stimme, denn die Eschweger Initiative muss sich gegen 680 Projekte aus dem ganzen Bundesgebiet durchsetzen.

Wer darf für die Initiative abstimmen?

Prinzipiell jeder – benötigt wird lediglich eine eigene E-Mail-Adresse. Jeder Teilnehmer hat nur eine Stimme, die er für ein Projekt seiner Wahl vergeben kann. Es ist möglich, sich auf der Internetseite noch einmal über Eschwege hilft! zu informieren. Die Abstimmung läuft noch bis einschließlich Freitag, 20. Oktober.

Was passiert mit dem Preisgeld, wenn es nach Eschwege fließt?

„Im Falle eines Gewinns“, sagt Karl Montag, einer der Initiatoren, „würden wir das Preisgeld für unsere Arbeit verwenden.“ Des Weiteren sei eine Unterstützung der beiden Patenkinder aus Bangladesch und Afrika vorgesehen. Unterstützt werden würde auch ein Kinderheim in Rumänien – bereits jetzt kommen dort regelmäßig Kleiderspenden aus Eschwege an.

Welche Bedeutung hat der Deutsche Engagementpreis?

Der Deutsche Engagementpreis stärkt die Anerkennung von freiwilligem Engagement und will den Einsatz für eine lebenswerte Gesellschaft würdigen. Für den Dachpreis können ausschließlich Träger anderer Engagementpreise nominiert werden. Eschwege hilft! wurde im vergangenen Dezember von den Juroren des Ehrenamtspreises der nordhessischen SPD vorgeschlagen.

Wie bringt sich Eschwege hilft! ein?

Seit September 2015 sammelt die Initiative Kleidung und Dinge des alltäglichen Gebrauchs und gibt sie an Bedürftige – nicht mehr nur an Flüchtlinge – weiter. Ein fester Stamm aus 30 Engagierten bringt sich bei freier Einteilung der Zeit ehrenamtlich ein. Die Sammelstelle am ehemaligen Helco- Markt an der Mauerstraße in Eschwege ist jeweils mittwochs und freitags, 15 bis 17 Uhr, geöffnet.

• Kontakt: über die Facebook-Seite Eschwege hilft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare