Meist Geldbörsen und Handys weg

Johannisfest: 24 Diebstähle bei der Polizei angezeigt

+

Eschwege. Insgesamt 24 Diebstähle sind während des Johannisfestes bei der Polizei zur Anzeige gebracht worden. Das teilt Polizeisprecher Jörg Künstler mit.

Überwiegend habe es sich dabei um Mobiltelefone und Geldbörsen gehandelt (wir berichteten).

So wurde einem 24-Jährigen aus Eschwege am Montagabend ein Mobiltelefon im Wert von 160 Euro gestohlen, einem 17-Jährigen Eschweger der Geldbeutel mit zehn Euro Bargeld entwendet sowie einer 37-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf die Geldbörse aus der Handtasche gezogen. Darin befanden sich 80 Euro Bargeld sowie Ausweispapiere. (esp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion