Johannisfest: Nächstes Jahr gibt es einen neuen Wirt fürs Festzelt

+
Unter neuem Zeltdach: Das Johannisfest in Eschwege bekommt einen Wirt. Die Gastronomenfamilie Hendrich hat keine Bewerbung für kommendes Jahr vorgelegt. Die Kreisstadt hat bereits Ersatz gefunden.

Eschwege. Das Johannisfest in Eschwege bekommt einen neuen Festwirt. Die Gastronomenfamilie Hendrich, die in den vergangenen Jahrzehnten das Festzelt baute und die Besucher bewirtete, bewarb sich für das kommende Jahr nicht um die Ausrichtung.

Nach Angaben von Johannisfest-Organisator Uwe Gondermann verhandelt die Kreisstadt Eschwege gerade die Details des Vertrages mit dem potenziellen Nachfolger.

„Ende Januar wollen wir unterschreiben“, sagt Gondermann, der das geänderte Konzept am Montag dem Magistrat vorlegte. „Der neue Festzeltbetreiber wird sich ganz eng an den Vorgaben der Stadt orientieren.“ Ziel ist es, eine große Zeltfläche anzubieten. Die Stadt wolle weg von der bisherigen Konstruktion, die aus zwei aneinander gebauten Zelten bestand. „Wir werden den Besuchern ein sehr hochwertigen Angebot machen“, kündigt Uwe Gondermann an.

Die Menschen in der Kreisstadt Eschwege feiern ihr Johannisfest im kommenden Jahr vom 22. bis 26. Juni.

Was auf dem Festplatz im nächsten Jahr für Familien geboten wird, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der Werra-Rundschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare