Jugendlicher tritt und besprüht Paketzusteller unvermittelt bei der Arbeit

Eschwege. In der Goldbachstraße in Eschwege wurde am Freitagvormittag ein Paketzusteller unvermittelt angegriffen und mit einem Spray besprüht. Die Polizei sucht jetzt nach einem männlichen Jugendlichen. 

Tathergang

Nach Angaben der Polizei wurde der Mann am Freitag gegen 10.30 Uhr  angegriffen und verletzt. Zur Tatzeit hielt sich der Geschädigte in der Goldbachstraße in Höhe Haus Nr. 42 auf. Er war gerade auf dem Weg zurück zu seinem Fahrzeug. Aus Richtung der Schillstraße kam zu diesem Zeitpunkt eine männliche Person die dortige Treppe heruntergelaufen. Laut Zeugenaussage grüßte der Paketzusteller  diese Person, worauf der Täter dem Geschädigten unvermittelt in die Kniekehle trat. "Auf die Frage, was dies solle, spritzte der Unbekannte dem Paketboten ein Spray in die Augen, die daraufhin sofort anfingen stark zu brennen", beschreibt Polizeisprecher Jörg Künstler die Situation weiter. 

Täterbeschreibung
Der unbekannte Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Ca. 19 Jahre alt, etwa 180 cm groß, dunkelhäutig, schwarze lockige Haare, seitlich kahl rasiert. Bekleidung: schwarze Stoffjacke, graue Hose, rote Schuhe. Er trug zudem eine goldfarbene Uhr. 

Hinweise
Hinweise nimmt die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare