Besuch aus Kroatien an der Anne-Frank-Schule

Junge Europäer unter sich - Kroatische Schüler waren in Eschwege zu Gast

+
Besuch aus Kroatien: Die Eschweger Schüler erlebten eine spannende Begegnung mit den Schülern von der kroatischen Insel Rab.

23 Jugendliche von der kroatischen Ferieninsel Rab waren jetzt für eine Woche zu Gast an der Anne-Frank-Schule in Eschwege. Neben der Schule lernten sie auch die Region kennen.

Es war eine spannende und unvergessliche Begegnung. Die Zehnt- und Elftklässler der Marcantum de Dominis Schule, für die Deutsch die zweite Fremdsprache ist, lernten nicht nur die Kreisstadt und die Region, sondern auch das deutsche Schulsystem kennen.

So standen für die Jugendlichen verschiedene Hospitationen im Unterricht auf dem Programm. Sowohl in den Jahrgängen neun und zehn der Anne-Frank-Schule als auch im Oberstufengymnasium in Eschwege machten sich die Gäste ein Bild davon, wie in Deutschland gelernt und gelehrt wird.

Kroaten brachten den Eschwegern ihre Heimat näher

Die Besucher aus dem früheren Jugoslawien selbst hatten für die Anne-Frank-Schüler verschiedene selbst gedrehte Filme über die Insel Rab im Gepäck und brachten ihnen so die kroatische Heimat näher.

Vor allem aber war es ein von den Jugendlichen beider Schulen gemeinsam gestaltetes Deutschprojekt, das die deutschen und kroatischen Schüler noch näher zusammenbrachte:

In Gruppen tauschten sie sich zu selbst gewählten Themen wie Interessen, Alltag, Traditionen, Feste, Essen sowie Musik und Freizeit aus und hielten dabei Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf Plakaten fest.

Schüler besuchten das Grenzmuseum in Bad Sooden-Allendorf

Natürlich wurde auch über Schule hier und dort geredet – in englischer, deutscher und kroatischer Sprache.

Außerdem lernten die Gäste Eschwege und die Region besser kennen. So führte die ehemalige Lehrerin Annamaria Zimmer die Gruppe durch die Kreisstadt. Auch Göttingen, Kassel und Bad Sooden-Allendorf waren Ziele der Kroaten. Gerade im Grenzmuseum Schifflersgrund erfuhren die Jugendlichen viel über die jüngere deutsche Geschichte und zeigten sich davon sichtlich bewegt.

Gegenbesuch in Kroatien folgt im Mai

„Das war wieder eine beeindruckende Begegnung von jungen Europäern bei uns an der Anne-Frank-Schule in Eschwege“, äußerte sich Schulleiterin Kerstin Ihde über das Austauschprojekt.

Kein Wunder also, dass sich die deutschen Teilnehmer schon jetzt sehr auf den Gegenbesuch in Kroatien freuen. Im Mai werden sie nach Rab, die kroatische Insel an der Adria, aufbrechen, um Land und Leute sowie verschiedene Betriebe auf der vom Tourismus geprägten Insel kennenzulernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare