Jugendliche nehmen 10-Jährigem zuvor Schuh weg

Junge wird aufs Eis geschubst und bricht ein

Eschwege. Ein zehnjähriger Junge ist am Donnerstag auf dem Schwanenteich in Eschwege ins Eis eingebrochen. Zuvor wurde er von zwei Jugendlichen auf die Eisfläche geschubst.

Die hatten dem Jungen, der gegen 12.30 Uhr auf dem Weg von der Schule nach Hause war, einen seiner Schuhe weggenommen und auf die Eisfläche geworfen. Als der Zehnjährige diesen wiederholen wollte, wurde er von einem der Jugendlichen von hinten geschubst, fiel auf die Eisfläche im Uferbereich und brach ein.

Während ihm seine Cousine aus dem Wasser half, flüchteten die Jugendlichen. Deren Verhalten ist nach Polizeiangaben als gefährliche Körperverletzung einzustufen. Der Junge lief durchnässt nach Hause. Er hat durch das Schubsen und Hinfallen einige Hämatome am Körper erlitten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare