Neues Stück ab 6. März

Junges Theater Eschwege spielt jetzt die Komödie „Ein Käfig voller Narren“

+
Nicht alles läuft nach Plan: Georges (Sebastian Perels, li.) ist überrascht über das Auftreten seines Partners Albi (Heiko Alsleben), der sich für den Familienfrieden als Frau kostümiert hat.

Mit seiner nächsten Premiere präsentiert das Junge Theater Eschwege mal wieder eine überaus schräge Komödie: „Ein Käfig voller Narren“ feiert am 6. März Premiere im E-Werk.

"Ein Käfig voller Narren" ist eine französische Komödie von Jean Poiret aus den 1970er-Jahren, die das Eschweger Ensemble ab dem 6. März zur Aufführung bringt.

Das Stück

Georges, der Besitzer des Nachtclubs „Der Narrenkäfig“ und seine große Liebe Albin, der als bezaubernde Zaza der Star in der abendlichen Show ist, sind seit vielen Jahren ein Paar. Gemeinsam haben sie Laurent erzogen, den Sohn von Georges aus seinem einzigen Abenteuer mit einer Frau. Als Laurent heiraten will, droht der Eklat. Die erzkonservativen Eltern seiner Verlobten haben ihren Besuch angekündigt. Georges und Albin erklären sich ihrem Sohn zuliebe bereit, eine konventionelle Familie vorzutäuschen und durchleben eine Fülle tragikomischer Situationen.

„Das Stück strapaziert aber nicht nur die Lachmuskeln. Liebe, Eifersucht und Toleranz sind die zentralen Themen meiner Inszenierung“, sagt Regisseur Manfred Rehbaum. „Beste Unterhaltung, das Publikum darf gespannt sein“, so Heiko Alsleben, der die Rolle des Albin übernommen hat.

Zum Autor

Jean Poiret wurde 1926 in Paris geboren. Zwischen 1945 und 1952 war er als Schauspieler bei Robert Dhéry am Théatre des Deux-Anes engagiert. 1953 lernte er Michel Serrault kennen und schon bald gingen die beiden Akteure mit selbst geschriebenen Sketches und Boulevardstücken gemeinsam auf Tournee Poiret machte sich aber auch einen Namen als Bühnenautor, nämlich mit „Ein Käfig voller Narren“ von 1973. das Stück wurde 1978 von Edouard Molinaro verfilmt, es folgten zwei Fortsetzungen und ein Hollywood-Remake (1996) sowie die weltberühmte Musicalfassung La Cage Aux Folles.

Premiere und Tickets

Die Premiere der Theaterfassung des Stückes ist am Freitag, 6. März um 20 Uhr im E-Werk Eschwege. Weitere Aufführungen finden am 13./14./20. und 21. März statt. Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr.  red/salz

Karten gibt es im Vorverkauf unter kultur-eschwege.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare