Behinderungen im Verkehr

Lkw im Graben -  B7 bei Kaufungen stundenlang voll gesperrt

+
Bei Kaufungen ist ein Lkw in den Graben gerutscht - in Richtung Helsa kommt es aktuell zu Behinderungen.

Auf der B7 Richtung Helsa gab es einen Unfall, zwischen den Ausfahrten Oberkaufungen und Lohfelden in Fahrtrichtung Helsa lag ein Lkw im Graben. Die B7 war stundenlang gesperrt.

Update, 18.08 Uhr: Am Abend dann Entwarnung: Die Bergungsarbeiten sind abgeschlossen, die Bundesstraße 7 bei Kaufungen wieder frei befahrbar, wie die Polizei mitteilt. Den ganzen Tag über war die Bundesstraße gesperrt, da der Lastwagen aus dem Graben gehoben werden musste.

Erstmeldung, 12.50 Uhr: Nach dem Unfall auf der B 7 bei Kaufungen in Fahrtrichtung Helsa mussten sich Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich auf größere Behinderungen einstellen. Wie die Polizei mitteilte, muss zur Bergung des Sattelzuges, der dort auf die Seite gefallen ist, die Bundesstraße  in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. 

Zunächst muss die Ladung des Sattelaufliegers auf einen anderen Lkw umgeladen werden, bevor der Sattelzug schließlich von einem Bergungsdienst aufgerichtet und abgeschleppt werden kann. 

Lastwagen hatte laut Polizei "ungefährlichen Industrieabfall" geladen

Bei der Ladung handelt es sich nach Angaben der Polizei um ungefährlichen Industrieabfall. Wie lange die B 7 gesperrt sein wird, kann die Polizei momentan noch nicht einschätzen. Die Polizei empfiehlt, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Gegen 9.45 Uhr war es zu dem Unfall gekommen. Die Polizei geht von einem Alleinunfall aus. Der aus Reinhardshagen stammende 56-jährige Fahrer war mit dem Sattelzug in Richtung Helsa unterwegs und zwischen den Abfahrten Lohfelden und Oberkaufungen aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Sattelzug fuhr ein Stück die Böschung hoch und kippte dann auf die linke Seite.

Fahrer wurde leicht verletzt - Schaden: 200.000 Euro

Der 56-Jährige wurde dabei vermutlich eher leicht verletzt und anschließend vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. An dem recht neuen Sattelzug im Gesamtwert von etwa 200.000 Euro dürfte nach erster vorsichtiger Schätzung ein Totalschaden entstanden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare