Keine EAA 2018: Automobilausstellung in Eschwege fällt aus

+
Füllte Jahr für Jahr die Eschweger Innenstadt im Frühling: Die Eschweger Automobilausstellung EAA

Eschwege. Die Eschweger Automobil-Ausstellung (EAA) fällt 2018 aus. Die Absage sei demzufolge von den Autohäusern gekommen.

Das teilt die Initiative Stadtmarketing Eschwege in einem Rundschreiben mit. Am Sonntag, 22. April, soll aber trotzdem ein verkaufsoffener Sonntag gepaart mit dem Weinfest auf dem Marktplatz stattfinden.

„Das müssen wir mit Bedauern zur Kenntnis nehmen, auch wenn uns diese Entscheidung, welche wir durchaus respektieren, kurzfristig vor erhebliche organisatorische Schwierigkeiten gestellt hat“, heißt es in der Mitteilung weiter. Aus Kreisen der Autohändler ist zu hören, dass dies nicht das Aus der EAA für alle Zeiten bedeute und auch, dass niemand einen Fehler gemacht habe. Es gehe darum, sich über ein neues, etwas zeitgemäßeres Konzept der Veranstaltung – vielleicht für 2019 – Gedanken zu machen.

Damit der verkaufsoffene Sonntag stattfinden kann, gilt es laut Stadtmarketing jetzt, die gesetzlichen Grundlagen für die Sonderöffnungszeit zu erfüllen und eine Aktion zu organisieren, die sich von Veranstaltungen anderer Kommunen unterscheidet, um wieder viele Besucher anzulocken. Der Slogan soll heißen: „Raus aus dem Winterschlaf – Eschwege macht mobil“. So ließen sich alle frühlingshaften Aktivitäten von Gewerbetreibenden in Einklang bringen. Auf dem Markplatz ist zeitgleich Weinfest. (flk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare