Kennenlernen beim Informationsmarkt am Oberstufengymnasium

Zum Kennenlernen: Das OG stellte sich Zehntklässlern mit einer Messe vor. Foto: Arnold

Zur Information über sein umfangreiches Bildungsangebot hat das Oberstufengymnasium (OG) am Eschweger Südring jetzt Schüler der 10. Klassen zu einem Info-Markt eingeladen.

Wie bei einer Messe war jedes Fach durch einen Stand vertreten, an dem die Fachlehrer „ihre“ Themen und Methoden vorstellten und zum Mitmachen einluden.

Schüler führten durch ihre Schule und schilderten dabei ihre individuellen Erfahrungen. Beim Rundgang konnten sie auch auf die digitale Ausstattung der Schule hinweisen: WLAN für alle in allen Räumen, frei zugängliche PC-Arbeitsplätze im Schülerstillarbeitsbereich und in jedem Unterrichtsraum Dokumentenkameras, Beamer mit Lautsprechersystem und Apple-TV zur drahtlosen Übertragung digitaler Inhalte von jedem Endgerät auf den Beamer.

Tom Bellingen: „Das ist cool, allen mal schnell vom Tablet eigene Arbeitsergebnisse zu zeigen. Inzwischen bringen viele von uns auch ihr eigenes Tablet mit in die Schule und haben gar keine Hefte oder Ordner mehr.“ Für den Einsatz im Unterricht stehen am OGzwei iPad-Koffer mit insgesamt 34 Geräten zur Verfügung.

Ergänzt wird das Angebot zur Orientierung über den Bildungsgang nach der Sekundarstufe I durch sogenannte Schnuppertage: Die Schüler der 10. Klasse haben einen Tag lang die Möglichkeit, den Unterricht am OG kennenzulernen. Je nach Interesse können sie sich in verschiedene Fächer einwählen und am Unterricht teilnehmen – eine wichtige Entscheidungshilfe für Fragen wie „Werde ich in Mathematik zurechtkommen? Worauf kommt es im Leistungskurs Deutsch an? Wäre Biologie für mich das richtige Schwerpunktfach?“

Den Anfang machten die künftigen Abgänger der Friedrich-Wilhelm-Schule, im Januar sind Anne-Frank-Schüler, Brüder-Grimm-Schüler sowie Mädchen und Jungen der Südringgauschule eingeladen.  red/ts

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare