Fetter Bass und Hip-Hop-Beats

Die Kinderband Deine Freunde verzückt den Nachwuchs im Eschweger E-Werk

+
Begeisterten ihre jungen Fans mit einer großen Show: Deine Freunde waren am Samstag erneut in Eschwege zu Gast. 

Eschwege. Musikalische Früherziehung mal anders: Ganz ohne Blockflöten, akustische Gitarren oder altbackenen Liedern, dafür aber mit fettem Bass und Hip-Hop- Beats. Die Kinderband Deine Freunde war am Wochenende erneut in Eschwege zu Gast und das E-Werk war komplett mit Kindern und ihren Eltern gefüllt.

Vor der Bühne gab es einen extra Bereich nur für die Jüngsten, damit sie Spaß haben konnten und die Show auf der Bühne verfolgen konnten, erst dahinter durften die Erwachsenen stehen.

Deine Freunde haben sich in den vergangenen Jahren zu einer der beliebtesten Kinderbands Deutschlands gemausert und füllen mittlerweile in den großen Städten die großen Hallen. So ist auch die Produktion ihrer aktuellen Show zu ihrer Platte „Keine Märchen“ deutlich größer ausgefallen als geplant – so groß, dass sie in vollem Umfang gar nicht ins E-Werk passte.

Die Show, die Deine Freunde ablieferten, war beeindruckend: Eine große Lichtshow und musikalisch kinderfreundliche Themen, dazu eine Band, die super sympathisch ist und mit den Kindern toll umgeht. „Das war heute Abend wieder eine tolle Größe für uns, man konnte allen Kindern ins Gesicht sehen und es hat uns sehr viel Spaß gemacht“, erklärte Lukas Nimscheck nach der Show. Für die meisten Kinder war es wahrscheinlich das erste Konzert dieser Art und Lukas Nimscheck, Markus Pauli und Florian Sump führten die Mädchen und Jungen super ans Mitsingen, Klatschen und Hüpfen ran. Spätestens bei der Zugabe „Häschen hüpf“ sprang dann der komplette Saal mit.

„Hey Eschwege, wir kommen immer so gerne zu euch, heute früh wurden wir in der Stadt mit den Worten ‘Euch wollte ich schon immer mal auf einen Kaffee einladen’ begrüßt, ihr seid hier alle so unglaublich nett“, erklärte Lukas Nimscheck auf der Bühne. Vor ihrer Show am Nachmittag im E-Werk war die Band zuerst im Schwimmbad und lief danach zu Fuß zurück zum E-Werk durch die Stadt. Annette Lieberknecht-Wolf von Brot-Adel erkannte die Band und lud sie zu Kaffee und Kuchen zu sich ein.

Nach der Show gab die Band dann noch Autogramme und nahm sich viel Zeit, allen Wünschen ihrer jungen Fans gerecht zu werden. „Die machen das wirklich ganz toll und auch wir Eltern hatten Spaß“, so Michelle Mähler aus Mühlhausen. „Das Konzert hat sehr viel Spaß gemacht. Am schönsten ist, dass wir noch Autogramme bekommen haben und ein Foto machen konnten“, erzählte die sechsjährige Matilda Pforr aus Jestädt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare