Buhlen um Fachkräfte: Klinikum Werra-Meißner lockt mit unbefristeten Stellen in Pflege

+

Werra-Meissner/Kassel. Pflegekräfte sind gefragt. Besonders dann, wenn sie für die Arbeit auf Intensivstationen und in Operationssälen ausgebildet sind.

So kommt es offenbar immer öfter vor, dass Personalvermittler im Auftrag von Kliniken nicht nur Ärzte, sondern auch qualifizierte Pflegekräfte mit attraktiven Beschäftigungsangeboten abwerben.

Gabriele Schröder, Pflegedienstleiterin des Klinikums Werra-Meißner, hat schon mehrfach E-Mails von Headhuntern, also Kopfgeldjägern für Unternehmen, mit Lockangeboten bekommen. "So etwas erreicht auch unsere Mitarbeiter und wird künftig wohl noch zunehmen." Denn nicht nur im Klinikum Werra-Meißner werden spezialisierte Pflegekräfte zunehmend rar, vor allem in den Bereichen Anästhesie, Intensivpflege und operationstechnische Assistenz.

"Wir sind im Fachkräftemangel angekommen", sagt Helmut Zeilfelder, pflegerischer Geschäftsführer des Klinikums Kassel. Er kennt Beispiele, wo sogar Kopfgeld für Pflegekräfte gezahlt worden sei, die den Arbeitgeber wechseln.

"Mit derlei Methoden arbeiten wir nicht", betont Schröder. Obwohl externen Bewerbern mit Fachweiterbildung bei akutem Bedarf durchaus Zugeständnisse gemacht werden. Geworben werde mit Sicherheit statt mit Geld: "Wir bieten keine übertarifliche Bezahlung an, dafür aber sofort eine unbefristete statt der sonst üblichen befristeten Stelle." Gleiches werde auch guten eigenen Auszubildenden am Ende der Lehrzeit in Aussicht gestellt. Noch bekommt das Klinikum Werra-Meißner die eigene Krankenpflegeschule voll. "Aber die Nachfrage hat dieses Jahr stark nachgelassen und die Qualität der Bewerber ist schlechter", sagt Schröder. Kritisch wird es, wenn die neuen EU-Zugangsbedingungen greifen und ein zwölfjähriger Schulabschluss vorgeschrieben wird. Dann könnten über 80 Prozent der Bewerber gar nicht mehr zugelassen werden. (kbr/hei)

Mehr zu diesem Thema in der Donnerstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare