Arbeitskreis in Witzenhausen schlägt zwölf Projekte vor und erntet viel Lob

Konzept: Verkehr soll Klimaschutz fördern

+

Witzenhausen. Wie kann der Verkehr in der Stadt und den Ortsteilen klimafreundlich und damit auch stadt- und umweltverträglich gestaltet werden? Antworten gibt ein Konzept, das ein Arbeitskreis in Witzenhausen erstellt und jetzt vorgelegt hat.

Darin werden zwölf konkrete Projekte erläutert, die nach Ansicht der Gruppe auch grundsätzlich weiterverfolgt werden sollen. Die Universitätsstadt ist damit die erste Kommune im Werra-Meißner-Kreis, die sich intensiv Gedanken gemacht hat, wie das Autofahren und damit der Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid verringert werden kann. Damit aber die Mobilität erhalten bleibt, soll entsprechend das Umsteigen aufs Fahrrad oder den öffentlichen Personennahverkehr attraktiver werden. Vize-Landrat Dr. Rainer Wallmann (Grüne) begrüßt das Konzept sehr.

Im Interesse des Klimaschutzes sei es sehr sinnvoll. Er will das Papier darauf hin durchsehen, ob Projekte und Ideen womöglich auch beim Werra-Meißner-Kreis als Vorlage für eigene Vorhaben dienen beziehungsweise auch anderen Städten und Gemeinden ans Herz gelegt werden können. Auch im Witzenhäuser Stadtparlament hat die von Bauamtsleiter Bernd Westermann angestoßene Arbeit viel Lob gefunden. Allerdings beginne die richtige Arbeit jetzt erst, hieß es.

Damit das Konzept nun auch politisch aktiv umgesetzt wird, beschlossen die Stadtverordneten einstimmig, dass der Magistrat eine Arbeitsgruppe einberuft. In dieser sollen neben den bisherigen Akteuren auch Vertreter aus den Fraktionen sowie interessierte Bürger die Vorschläge präziser ausarbeiten und konkrete Veränderungen vorantreiben. Eine Besonderheit in dem Konzept ist, dass ein Mobilitätsmanager eingestellt werden sollte. Falls dies am Zwang zum Sparen scheitert, sollten die Aufgaben möglichst durch eine andere Organisationsform übernommen werden.

Von Stefan Forbert

Mehr lesen Sie in der Monatgsausgabe der Werra-Rundschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare