Landtagskandidat: Eschweger SPD wird Knut John vorschlagen

+
Will Kandidat der SPD im Landtagswahlkreis 9 (Eschwege-Witzenhausen) werden: Knut John. Der 55-Jährige strebt die Nachfolge Lothar Quanz’ als dierekt gewählter Abgeordneter in Wiesbaden an.

Werra-Meißner. Möglicherweise zwei Bewerber wollen bei der Landtagswahl im Herbst im Wahlkreis 9 (Eschwege-Witzenhausen) für die SPD kandidieren: der Eschweger Stadtverordnete Knut John und Magnus Alt, Fraktionsvorsitzender in der Stadtverordnetenversammlung Großalmerode.

Wen die SPD als Direktkandidat ins Rennen schickt, darüber entscheidet der Delegiertenparteitag am 23. Februar in Hessisch Lichtenau.

„Knut John ist der richtige Kandidat, er ist ein Mensch, der sich seit langer Zeit im Werra-Meißner-Kreis bewegt und engagiert“, sagte Ortsvereinsvorsitzender Alexander Feiertag am gestrigen Freitag bei der Vorstellung des 55-Jährigen, der am kommenden Freitag der Mitgliederversammlung vorgeschlagen werden soll. Der Ernährungswissenschaftler ist Vater von vier erwachsenen Kindern, lebt mit seiner Partnerin in Niederhone und arbeitet als Projektleiter beim Lebensmittelkonzern Tegut. „Mit Mut, Humor und Wahrheitsliebe“, so John, nehme er die Herausforderung an.

„Im Ortsverein ist darüber nachgedacht worden, mich vorzuschlagen, aber ich habe mich damit noch nicht befasst“, sagt Magnus Alt. Es sei nicht so, dass er aktiv eine Kandidatur angehen würde, weder mit der eigenen Familie noch mit dem Unterbezirk habe der 48-jährige Drucktechniker bisher darüber gesprochen. (hs/gsk) Seite 7

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare