Gerhard Kachel wird am Donnerstag 90 Jahre alt

Im Leben zweimal ganz von vorn angefangen

+
Vier Pferde hält Gerhard Kachel noch und fährt auch mit ihnen Kutsche.

Oberdünzebach. Eigentlich stammt Gerhard Kachel aus Thüringen. Am Donnerstag  vor 90 Jahren wurde er in Töttelstedt bei Erfurt geboren.

Die Wirren des Krieges jedoch führten ihn zunächst an die Ostfront, wo er 1942 schwer am linken Fuß verwundet wurde. Nach seiner achtmonatigen Genesung wurde er als nicht mehr frontverwendungsfähig befunden und in Eschwege zur Bewachung von Kriegsgefangenen eingesetzt. Hier lernte er Toni Fischbach kennen.

Als Kachel trotz seiner Verwundung wieder an die Front musste, hielten beide weiterhin Kontakt. Im Dezember 1944 nochmals verwundet, durfte er im März 1945 endlich auf Heimaturlaub gehen, um am 15. März seine Toni zu heiraten.

Obwohl sich seine Einheit kurz vor Kriegsende auflöste, blieb ihm dennoch die Gefangenschaft nicht erspart. Nach zehn Wochen wurde Kachel aus der Haft entlassen, fünf Tage, bevor seine Tochter im Juni 1945 geboren wurde. Der gelernte Maler holte seine kleine Familie zu sich nach Thüringen, wo er Leiter der bäuerlichen Handelsgenossenschaft wurde.

Nachdem das politische Klima in der DDR wegen des Aufstands am 17. Juni 1953 an Schärfe zugenommen und er sich mit einem SED-Kreisleiter angelegt habe, sei er „politisch unten durch“ gewesen, erzählt Kachel. Als er dann auch noch seinen Cousin bei dessen Fluchtversuch aus der DDR begleitete und beide aufgegriffen und verhaftet wurden, war für ihn klar, dass er wieder nach Oberdünzebach ziehen würde.

Fünf Tage Stasi-Haft

Fünf Tage verbrachte Kachel in Stasi-Haft. Wegen des Schwiegervaters in Hessen bekam er aber einen Interzonenpass und so floh die ganze Familie im Interzonenzug in die BRD. Hier angekommen musste der gelernte Maler das zweite Mal ganz von vorn anfangen. Aufgrund der Verwundung engagierte er sich im Sozialverband VdK und wurde dafür in den 1980er Jahren zunächst mit dem Landesehrenbrief und 1999 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

An seinem Ehrentag gratulieren Kachel am Donnerstag neben den drei Kindern vier Enkel- und vier Urenkelkinder.

Von Wolfram Skupio

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare