Lions-Adventskalender ab heute erhältlich

+
Hat das Bild des neuen Adventskalenders des Lions Club Eschwege-Werratal gemalt: der Meinharder Dieter Schönberg. 

Eschwege. Ab dem heutigen Mittwoch kann der Adventskalender des Lions Club Eschwege-Werratal gekauft werden. Den gibt es mittlerweile in der 16. Auflage. 

Die Neuheiten

Auch deshalb sind in diesem Jahr mehr gedruckt worden als in den vergangenen Jahren: 6000 sind erstmalig in Umlauf gebracht worden und nicht wie sonst 5000. „Zum ersten Mal wird der Kalender auch in Witzenhausen verkauft“, sagt Martina Hoßbach. Und auch im Altkreis Eschwege habe man in Bischhausen ebenfalls einen Partner finden können, der die beliebten Kalender verkauft.

Das Gemälde

Neu ist in diesem Jahr auch der Künstler, der eine alte Stadtansicht von Eschwege aus dem Jahr 1936 mit Öl auf eine Leinwand bringt. Zu sehen ist in diesem Jahr der Blick vom Stad in Richtung Werrabrücke, gemalt worden ist das von dem Meinharder Dieter Schönberg. Der ist in der hiesigen Kunstwelt kein Unbekannter: Schon mehrere Ausstellungen hat er mit seinen Bildern gefüllt, ist zudem im Kunstverein aktiv. „Gut einen Monat habe ich insgesamt für das Bild gebraucht“, erzählt der 69-Jährige, der schon seit seiner Kindheit malt und allein mehr als 80 Fenster für das Gemälde gezeichnet hat. „Das war schon sehr aufwändig.“

Zu sehen ist das Original-Kunstwerk ab dem 1. Dezember in einem der Schaufenster in der Löwen-Apotheke in Eschwege. Dort können auch die Gewinne bis Ende Januar 2018 abgeholt werden.

Die Gewinne

77 Firmen stellen in diesem Jahr die Gewinne bereit. „Die haben einen Gesamtwert von 17 000 Euro“, sagt Präsidentin Silke Völksch. Chancen auf einen Gewinn hat jeder, der in den Besitz eines Kalenders gelangt: Jeder ist oben links mit einer Nummer versehen. Jeden Tag gewinnt eine unterschiedliche Anzahl an Nummern, die täglich in der Werra-Rundschau bekannt gegeben werden.

Der Zweck

Der Lions Club Eschwege-Werratal verfolgt mit dem Verkauf der Kalender einen uneigennützigen Zweck: Unterstützt werden sollen mit dem Reinerlös des Kalenders soziale und kulturelle Einrichtungen im Werra-Meißner-Kreis.

Die Verkaufsstellen

Erwerben kann man die Kalender in folgenden Verkaufsstellen: Eschwege: Hubert Bartsch, Henke Polstermöbel, Buchhandlung Heinemann, Löwen-Apotheke, Glaserei Zugowski, Micha’s Hairdesign, Deutsche Bank, Vockeroth Markenmode, Zweiradhaus Ebert und Hartmann Wohnideen; Abterode: Meißner-Apotheke; Bischhausen: Avia-Servicestation Schindewolf; Frankershausen: Friseur Hildebrandt, Autohaus Schäfer; Reichensachsen: Fein und Ripp; Sontra: Bocksberger – Kreative Raumgestaltung; Weißenborn: Friseursalon Dilling; Bad Sooden-Allendorf: Soodener Reisebüro; Witzenhausen: Reisebüro Schmauch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare